Küps
Musik

Begeisternder Konzertnachmittag

Küps — Einen begeisternden und dabei gemütlichen Konzertnachmittag boten die Akkordzithergruppe "Fingerspringer" mit ihrem musikalischen Leiter Siggi Winkler und die beiden gemeinsam auftretenden Chör...
Artikel drucken Artikel einbetten
Einfühlsame Melodien und Lieder wurden von der Akkordzither-Gruppe "Fingerspringer" geboten mit (von links) Brigitte Brückner, Christine Winkler, Siggi Winkler, Renate Glaser, Moderatorin Sandra Scheffler, Heinrich Glaser und Veronika Petrat. Foto: Dieter Wolf
Einfühlsame Melodien und Lieder wurden von der Akkordzither-Gruppe "Fingerspringer" geboten mit (von links) Brigitte Brückner, Christine Winkler, Siggi Winkler, Renate Glaser, Moderatorin Sandra Scheffler, Heinrich Glaser und Veronika Petrat. Foto: Dieter Wolf
+1 Bild

Küps — Einen begeisternden und dabei gemütlichen Konzertnachmittag boten die Akkordzithergruppe "Fingerspringer" mit ihrem musikalischen Leiter Siggi Winkler und die beiden gemeinsam auftretenden Chöre vom evangelischen Kirchenchor "St. Jakobi" Küps mit dem Gesangverein "Concordia" Wildenberg unter der Leitung von Hella Klumpp. Getreu dem Motto "Saitenklänge - Volksgesänge" bekamen die Zuhörer im vollbesetzten Luthersaal zahlreiche einfühlsame Melodien sowie Volks- und Kirchenlieder geboten. Für die Auftritte gab es viel Beifall.

Die Akkordzither-Gruppe "Fingerspringer" in der Besetzung mit Renate und Heinrich Glaser (Lösau), den Unterrodachern Christine und Siggi Winkler (Gitarre), Brigitte Brückner (Kauerndorf) und Veronika Petrat (Küps) konnte neben ihren musischen Beiträgen auch mit zusätzlichem Solo-Gesang voll überzeugen. Selbst die Gäste summten einige Lieder mit. Somit waren alle mit eingebunden.

Der Küpser Kirchenchor mit den Wildenberger Sängern hatte eine geballte Ausstrahlung, welche die Besucher in Staunen versetzte. Martin Appelt als Vorsitzender des Gesangvereins "Concordia" Wildenberg zeigte sich hoch erfreut über den gemeinsamen Auftritt mit dem evangelischen Kirchenchor Küps und sagte dazu: "Musik verbindet".

Pfarrer Reinhold König würdigte am Rande der Veranstaltung Hella Klumpp für mittlerweile 40-jährige Tätigkeit als Dirigentin des Kirchenchores. Von Hella Klumpp wurde das Nachwuchsproblem angesprochen. Man suche dringend Aktive für Bass, Tenor, Sopran und Alt.

Veronika Petrat nahm die Begrüßung vor und sprach am Ende den Dank an alle Mitwirkenden des Konzertnachmittags aus. Als geschickte Moderatorin fungierte Sandra Scheffler. Spenden gab es für den Kindergarten Sankt-Jakobistrolche. Dessen Elternbeirat sorgte für die Bewirtung.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren