Stockheim
Schulwegsicherheit

Beamter warnt vor Mutproben am Gleis

Wie gefährlich ist der Schulweg mit der Eisenbahn? Die Viertklässler der Grundschule Stockheim unterzogen sich einer Verkehrserziehung über richtiges Verhalten am Bahnhof und beim Zugfahren. Ein Großt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Bahnhof zeigte PHK Klemens Großkopf-Klopf den Schülern die Gefahren auf.  Foto: K.- H. Hofmann
Am Bahnhof zeigte PHK Klemens Großkopf-Klopf den Schülern die Gefahren auf. Foto: K.- H. Hofmann

Wie gefährlich ist der Schulweg mit der Eisenbahn? Die Viertklässler der Grundschule Stockheim unterzogen sich einer Verkehrserziehung über richtiges Verhalten am Bahnhof und beim Zugfahren.

Ein Großteil der Schüler geht auf weiterführende Schulen und ist hierbei größtenteils auf Bahnfahrten angewiesen. Im Rahmen der Projekte zur Verkehrssicherheit erlebten die Viertklässler der Grundschule Stockheim eine Schulung durch die Bundespolizei zur Bahnsicherheit. Die Kinder erfuhren, wie sie sich in einem Personenzug und auf dem Bahnhof, speziell auch am Bahnsteig, zu verhalten haben.

Nicht provozieren lassen

Nachdem im Reitscher Schulhaus einige wichtige Verhaltensregeln in Theorie mit Hilfe einer Power-Point-Präsentation vorgestellt worden waren, ging man zum Bahnhof nach Stockheim. Dort wurden alle Verkehrszeichen und Sicherheitsbestimmungen rund um die Bahnübergänge, beziehungsweise an den Bahnsteigen, ausführlich erklärt.

Für Polizeihauptkommissar Klemens Großkopf-Klopf von der Bundespolizei aus Würzburg hat sich der lange Anfahrtsweg gelohnt. Ziel war es, die Stockheimer Schüler in Bezug auf Gefahren rund um den Bahnhof zu sensibilisieren. Und der Polizeibeamte appellierte: "Lasst euch nicht zu gefährlichen Mutproben provozieren oder überreden!"

Die vielen Fragen und Probleme der Viertklässler zeigten auf, dass hier ein großer Informationsbedarf besteht. Dies war auch das Fazit von Förderlehrer Siegbert Jakob. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren