Hallstadt
hallstadt.inFranken.de 

BBL/FW führen Nachwahlen durch

Der Vorsitzende des Ortsverbands Bürgerblock/Freie Wähler Hallstadt, Joachim Nehr, gab auf der Hauptversammlung einen Tätigkeitsbericht. Er erwähnte das Weihnachtsblättchen und die Unterstützung des B...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Vorstand des Bürgerblocks/Freie Wähler Hallstadt: Von links Zweiter Vorsitzender Herbert Diller, Vorsitzender Joachim Nehr, Schriftführer Ludwig Wolf, Beisitzerin Claudia Büttner, Kassierer Stefan Weigel und Beisitzer Roland Zoeke Foto: privat
Der Vorstand des Bürgerblocks/Freie Wähler Hallstadt: Von links Zweiter Vorsitzender Herbert Diller, Vorsitzender Joachim Nehr, Schriftführer Ludwig Wolf, Beisitzerin Claudia Büttner, Kassierer Stefan Weigel und Beisitzer Roland Zoeke Foto: privat

Der Vorsitzende des Ortsverbands Bürgerblock/Freie Wähler Hallstadt, Joachim Nehr, gab auf der Hauptversammlung einen Tätigkeitsbericht.

Er erwähnte das Weihnachtsblättchen und die Unterstützung des Bürgervereins beim Weinfest, Weihnachtsmarkt, an der Kerwa und anderen Veranstaltungen. Man habe im vergangenem Jahr auch sechs Bürgerstammtische durchgeführt.

Es gab Nachwahlen, in denen die Posten des Zweiten Vorsitzenden, des Schriftführers, eines Beisitzers und eines Kassenprüfers neu besetzt wurden. Nun setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Vorsitzender ist Joachim Nehr, Zweiter Vorsitzender Herbert Diller, der Kassier heißt Stefan Weigel und der Schriftführer Ludwig Wolf. Kassenprüfer sind Gertrud Lenglein und Peter Wolf, Beisitzer Roland Zoeke, Claudia Büttner und Wolfgang Christa.

Die Kommunalwahl 2020 wurde besprochen. An Kommunalpolitik Interessierte sollen zur Mitarbeit gewonnen werden. Die fünf BBL/FW-Stadträte, Claudia Büttner, Rita Deusel, Herbert Diller, Peter Wolf und Zweiter Bürgermeister Ludwig Wolf berichteten aus der Stadtratsarbeit. Die Sanierung der Innenstadt gehe voran, der Marktplatz dürfte bis Jahresende wieder zur Verfügung stehen. Die Joseph-Stiftung wird demnächst mit dem Bau des Innenstadtquartiers beginnen, und das neue Feuerwehrgerätehaus nehme Gestalt an. Demnächst feiert die Wehr ihr 150-jähriges Bestehen. Der Kinderhort mit Platz für 130 Kinder wird im Herbst fertig. Die Arbeiten zur Wiedergeburt der Schwanenbräu gestalten sich aufwändiger und schwieriger als kalkuliert, die Fertigstellung dürfte 2020 erfolgen.

Arbeiten zur Verbesserung des Hochwasserschutzes beginnen dieses Jahr. Eine Kinderkrippe in Dörfleins wird angebaut, der Kindergarten saniert und erweitert. Der Bahnumbau von Breitengüßbach durch Hallstadt bis zur Gemarkungsgrenze Richtung Bamberg ist begonnen. Zwei Gleise für schnellere Züge werden gebaut, der Lärmschutz wird verbessert, der Mittelbahnsteig wird leicht verschoben und verlängert und mit einem Aufzug versehen.

Mit der Sanierung des Trinkwassernetzes wurde begonnen. Der Hochbehälter am Kreuzberg wurde für Sanierungsarbeiten vom Netz genommen, die Verlegung der neuen Rohre zum Kreuzberg hoch ist in vollem Gang. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren