Sonnefeld
Veränderung

Baywa-Gebäude weichen Neubauten

In absehbarer Zeit verliert die Gemeinde ein markantes Gebäude. Nach Eigentümerwechel wird das 27 Meter hohe, ortsteilprägende "Baywa-Hochhaus" abgebrochen. Bürgermeister Michael Keilich informierte b...
Artikel drucken Artikel einbetten
Diesen Anblick wird es nicht mehr lange geben: Das "Baywa-Hochhaus" wird abgebrochen.  Foto: Klaus Oelzner
Diesen Anblick wird es nicht mehr lange geben: Das "Baywa-Hochhaus" wird abgebrochen. Foto: Klaus Oelzner

In absehbarer Zeit verliert die Gemeinde ein markantes Gebäude. Nach Eigentümerwechel wird das 27 Meter hohe, ortsteilprägende "Baywa-Hochhaus" abgebrochen. Bürgermeister Michael Keilich informierte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass gegenwärtig schon Entkernungs- und Sanierungsarbeiten liefen. Das gesamte Gelände am Ende der Rothgasse einschließlich umgebender Nebengebäude, Wohnhaus, Kfz-Werkstatt, Lagerräumen werde einer neuen Nutzung durch das benachbarte Unternehmen Silag zugeführt und durch Neubauten bedarfsgerecht ergänzt.

Einst wichtige Anlaufstelle

Bis in die 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts war "die Baywa" Anlaufpunkt für Landwirte aus dem südöstlichen Landkreis, um Ernteerträge anzuliefern, Saatgut und Düngemittel zu erwerben und ihren landwirtschaftlichen Maschinenpark einsatzbereit zu halten. Das Areal hatte bis zur Einstellung des Zugverkehrs auf der "Karussellbahn" sogar einen Gleisanschluss für den umweltfreundlichen Gütertransport. oe

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren