Hemhofen
Angebotsmangel

Bauprojekte und Barbecue-Party beschäftigen den Gemeinderat Hemhofen

Die Planungen für das Baugebiet "Zeckern West" sind ins Stocken geraten. Wie der Gemeinderat Hemhofen am Dienstagabend informiert wurde, konnten die Ausschreibungen zur Erschließung des Baugebietes ni...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Planungen für das Baugebiet "Zeckern West" sind ins Stocken geraten. Wie der Gemeinderat Hemhofen am Dienstagabend informiert wurde, konnten die Ausschreibungen zur Erschließung des Baugebietes nicht abgeschlossen werden. Was den Kanalbau betrifft, so erreichte die Gemeinde kein einziges Angebot. Für den Bereich Straßenbau wurden zwar drei gültige Angebote abgegeben, doch ohne den vorherigen Kanalbau könnten auch hier keine Aufträge vergeben werden.

Das zuständige Planungsbüro IB Miller wurde beauftragt, eine erneute Ausschreibung mit einer verlängerten Bauzeit bis Mitte 2020 durchzuführen. Bürgermeister Ludwig Nagel (CSU) hofft, durch diese Entzerrung mehr Angebote zu erhalten. Gleichzeitig betonte er aber auch, dass es derzeit sehr schwierig sei, Bauaufträge zu vergeben und viele Gemeinden vor ähnlichen Problemen stünden.

Vergabe unter Vorbehalt

Einen Bauauftrag konnte der Gemeinderat unter Vorbehalt aber vergeben. Die Firma Kollmer Bohr- und Tiefbau Kirchenthumbach wurde mit dem Bau der Druckleitung zur Kläranlage Adelsdorf beauftragt. Die entsprechenden Haushaltsmittel von 670 000 Euro sind bereits zur Verfügung gestellt. Allerdings muss die Gemeinde Adelsdorf ihrem Kostenanteil bei dem Bauvorhaben noch zustimmen und auch die Zuschussfreigabe durch das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg steht noch aus. Es wird allerdings mit keinen Problemen gerechnet.

Auch die geplante Änderung des Flächennutzungsplans für Hemhofen wurde in der Sitzung angesprochen. Der Gemeinderat kam überein, Bauanträge, die eine Änderung des Flächennutzungsplans erfordern, zurückzustellen, bis die vorbereitenden Untersuchungen zur Städtebauförderung gemeinsam mit dem Büro Valier und Partner abgeschlossen sind. Dies sollte im dritten Quartal 2019 der Fall sein. In diesem Zusammenhang ist auch eine Bürgerversammlung am 10. April in der kleinen Schulturnhalle geplant.

Ausnahme auf dem Spielplatz

Eine kürzere Debatte gab es im Anschluss über eine Veranstaltung der "Rumfahrer" auf dem Spielplatz an der Baiersdorfer Straße. Unter dem Motto "Smoke & Fire" ist eine Barbecue-Party geplant. Gemeinderat Fred Bauerreis (SPD) kritisierte solch eine Veranstaltung auf einem Spielplatz und verwies auf den Festplatz als besseren Ort. Auch der Zweite Bürgermeister Hansjürgen Müller (FW) teilte diese Kritik. Bürgermeister Nagel gab zu bedenken, dass der Gemeinderat in einer Sondersitzung am 22. Februar bereits seine Zustimmung signalisiert hatte und die Veranstaltung auch bereits beworben wird. Letztendlich stimmte der Gemeinderat dem Antrag bei einer Gegenstimme (Bauerreis) zu, betonte aber, dass man keine regelmäßigen Veranstaltungen auf dem Spielplatz sieht.

Zum Abschluss informierte der Gemeinderat noch über eine Spende der Sparkasse Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach. Für seine ehrenamtliche Seniorenarbeit erhielt der Seniorenbeirat Hemhofen eine Zuwendung von 1000 Euro.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren