Haßfurt
Kreistagsfrakion

Baunacher gibt JL-Vorsitz ab

Bei der Fraktionssitzung der Jungen Liste Haßberge stellte Holger Baunacher, Kreisrat und Bürgermeister von Wonfurt, seinen Vorsitz zur Verfügung. Er wurde vor kurzem zum stellvertretenden Kreisvorsit...
Artikel drucken Artikel einbetten
Thomas Wagenhäuser dankte Holger Baunacher (links) für seine fünfjährige Arbeit als Fraktionsvorstand.  Foto: Natascha Wagenhäuser
Thomas Wagenhäuser dankte Holger Baunacher (links) für seine fünfjährige Arbeit als Fraktionsvorstand. Foto: Natascha Wagenhäuser

Bei der Fraktionssitzung der Jungen Liste Haßberge stellte Holger Baunacher, Kreisrat und Bürgermeister von Wonfurt, seinen Vorsitz zur Verfügung. Er wurde vor kurzem zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden der CSU gewählt und wird daher bei der nächsten Wahl nicht mehr für die Junge Liste (JL) kandidieren, teilte die Kreistagsfraktion der Jungen Liste mit.

Baunacher will damit auch einen Verjüngungsprozess anstoßen und schlug damit den jüngsten Kreisrat im Landkreis Haßberge, Thomas Wagenhäuser, als seinen Nachfolger vor, der dann auch einstimmig gewählt wurde.

Als letzte Amtshandlung will Baunacher für die nächste Kreistagssitzung noch einen Antrag auf Sachstandsmitteilung zur gelben Tonne stellen, die 2020 eingeführt werden soll.

Isabell Zimmer regte an, das Thema familienfreundliche Gemeinde im Landkreis erneut und in regelmäßigen Abständen anzugehen.

Thomas Wagenhäuser bedankte sich bei Holger Baunacher für sein großes Engagement als Fraktionsvorsitzender in den vergangenen fünf Jahren und brachte die Ehrenamtskarte ins Spiel. Er ist der Meinung, dass diese ausgebaut werden müsse.

Wagenhäuser berichtete weiterhin davon, dass die Vorstandschaft der JL Haßberge derzeit in der Aufstellungsphase der Kreistagsliste für die Wahl 2020 ist. Wer Interesse habe, mitzuwirken, oder Kandidatenvorschläge habe, könne sich gerne an ihn und seine Mitstreiter wenden. Zudem ist es für den Kreistagsnachwuchs wichtig zu wissen, wo der Schuh die Bürger im Landkreis drückt. Auch hier seien Themenvorschläge und Ideen gerne gesehen, hieß es. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren