Küps
Infrastruktur

Baumgärtner regt Gespräch im Verkehrsministerium mit Martin Burkert an

Der Kronacher Landtagsabgeordnete Jürgen Baumgärtner (CSU) regt ein Gespräch im Bundesverkehrsministerium in Berlin an, um eine weiterführende Lösung für de...
Artikel drucken Artikel einbetten
J. Baumgärtner
J. Baumgärtner
+1 Bild
Der Kronacher Landtagsabgeordnete Jürgen Baumgärtner (CSU) regt ein Gespräch im Bundesverkehrsministerium in Berlin an, um eine weiterführende Lösung für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Küps zu finden. Bei dem Gespräch sollte nach Ansicht von Baumgärtner auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Burkert als Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur im Bundestag mit dabei sein. "Ich habe mich für den vierspurigen Ausbau der B 173 bis Oberlangenstadt eingesetzt. Der Ausbau ist im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes enthalten und damit ist auch die Finanzierung gesichert. Hätte man gegen den Ausbau der B 173 nicht abermals Klage eingereicht, könnten wir mit dem Bau beginnen. Das ist ein herausragender Erfolg, denn erstmals seit vielen Jahrzehnten ist ein Autobahnanschluss für Kronach realistisch", so Baumgärtner. Er erinnert daran, dass im Rahmen der Beratungen über den Bundesverkehrswegeplan auch vereinbart wurde, eine intelligente und wirtschaftliche Lösung für Küps im Rahmen der
Verfügungsmittel des Bundes zu schaffen. "Ich weiß, dass der derzeit angedachte Bestandsausbau bei weitem nicht das ist, was man sich in Küps gewünscht hat. Es ist ein Kompromiss. Ich weiß aber auch, dass die favorisierte Lösung die Tunnel-/Trog-Lösung ist. Deswegen möchte ich Martin Burkert bei dem Gespräch in Berlin dabei haben. Er hat signalisiert, dass er sich die Tunnel-/Trog-Lösung für Küps vorstellen kann. Er hat die Marktgemeinde nun schon zum wiederholten Male besucht und ist als Ausschussvorsitzender ein sehr einflussreicher Mann. Nachdem ich an einer guten Lösung für die Küpser interessiert bin, ist es mir wichtig zu erfahren, wie Burkert eine Umsetzung der Tunnel-/Trog-Lösung realisieren will", so Baumgärtner. Er betont: "Mir geht es immer um optimale Lösungen für die Bürger vor Ort, unabhängig von Parteipolitik." Zu dem Gespräch in Berlin sollen auch heimische Wirtschaftsvertreter, der Küpser Bürgermeister, die direkt gewählten Abgeordneten und der Kronacher Landrat eingeladen werden.
Doch was sagt Martin Burkert zu den Plänen von Jürgen Baumgärtner? "Herr Burkert würde gerne an einem gemeinsamen Termin mit Jürgen Baumgärtner im Bundesverkehrsministerium in Berlin zum Thema Ortsdurchfahrt Küps teilnehmen." Das war am Freitagnachmittag aus seinem Wahlkreisbüro auf FT-Nachfrage zu erfahren. Burkert würde es für hilfreich einschätzen, wenn für Küps durch die bayerische Staatsregierung eine Planung bis zur Baureife finanziert werden würde. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren