Marktzeuln

Baumfällung erregt Unmut im Gemeinderat

Bei den Anfragen aus dem Gemeinderat wies Helmut Kießling (CSU) auf Baumfällaktionen im Bereich des Spitzbergweges hin. Am Parkplatz am Schirmersgraben seie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Umgesägte Akazien am Parkplatz des Spitzbergweges erregte Unwillen im Gemeinderat.  Foto: A. Welz
Umgesägte Akazien am Parkplatz des Spitzbergweges erregte Unwillen im Gemeinderat. Foto: A. Welz
Bei den Anfragen aus dem Gemeinderat wies Helmut Kießling (CSU) auf Baumfällaktionen im Bereich des Spitzbergweges hin. Am Parkplatz am Schirmersgraben seien mehrere Akazien "umgemacht" worden. Auch eine Eiche und ein Obstbaum seien der Säge zum Opfer gefallen. Da die Bäume auf gemeindlichem Grund stünden, dürfe man das nicht hinnehmen. Bürgermeister Friedlein-Zech machte deutlich, dass Landwirte überhängende Zweige an Feldrändern entfernen dürften. Er kündigte eine Ortsbegehung des Gemeinderats in den nächsten Tagen an.
Frank Kestel (FW) sorgte sich um die Sicherheit von Schulkindern an der Bushaltestelle in Horb. Er wünschte sich eine sichere Verkehrsinsel.
Aus der nichtöffentlichen Sitzung vom 24. Januar gab Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech bekannt, dass der Gemeinderat die Mehrkosten einer Leitungsschadenreparatur im Kindergarten der katholischen Kirchenstiftung St. Michael mit 24 282 Euro übernehmen werde. Im Kindergarten soll ein Fingerschutz an allen Türen, die für Kinder zugänglich sind, angebaut werden. Ein Brühschutz wird an den Wasserhähnen für Kinder installiert, der die Temperatur auf 36 Grad begrenzt. Vorgesehen ist das Schleifen und die Neuversiegelung der Holzfußböden in den Gruppen- und Intensivräumen. Dort werden sämtliche Wände und die Aula neu gestrichen. awe
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren