Neuses an den Eichen

Baufirma hat selbst gebaut

Die Firma Hauck hat sich vergrößert und neue Büro- und Werkstatträume errichten lassen. Nun fand mit vielen prominenten Gästen die offizielle Inbetriebnahme statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein erfolgreiches Vier-Generationen-Familienunternehmen (von links: Isabell, Johannes, Jannis, Eberhard und Edwin Hauck) setzte einen weiteren Meilenstein in Neuses an den Eichen, zu dem Kreishandwerksmeister Jens Beland (ganz links) und Bürgermeister Udo Siegel (rechts) die Firma beglückwünschten.  Foto: Lothar Weidner
Ein erfolgreiches Vier-Generationen-Familienunternehmen (von links: Isabell, Johannes, Jannis, Eberhard und Edwin Hauck) setzte einen weiteren Meilenstein in Neuses an den Eichen, zu dem Kreishandwerksmeister Jens Beland (ganz links) und Bürgermeister Udo Siegel (rechts) die Firma beglückwünschten. Foto: Lothar Weidner

War das ein Auflauf von Gratulanten, Honoratioren, Geschäftspartnern und Gästen anlässlich der Einweihung der nagelneuen Büro- und Werkstatträume der Firma Hauck Tiefbau GmbH. Zeugt dies doch von der Zuverlässigkeit und Seriosität des heimischen Mittelstandsbetriebes.

Geschäftsführer Eberhard Hauck ließ beim Festakt die Hintergründe, die Historie und die Planung Revue passieren. "Wir sind jetzt auf dem neuesten Stand und haben helle und moderne Räume, auch mit schöner Aussicht auf die Veste", meinte er. Hauck resümierte: "Das Bauen hat tatsächlich Spaß gemacht."

Und sagte weiter: "Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt." Er dankte allen Beteiligten, Isabell Hauck dankte auch dem Werkstattmeister Jochen Hauck. Der weitere Geschäftsführer Johannes Hauck sagte, die Betriebserweiterung sei notwendig gewesen, und lobte den Zusammenhalt der Familie, ohne die diese Investition nicht möglich gewesen wäre.

Stellvertretender Landrat Rainer Mattern beglückwünschte die Firma zum Neubau. Dieser sei in der Region ein Meilenstein. Sein Wunsch: "Weitermachen und an die nächste Generation übergeben."

Großheiraths Bürgermeister Udo Siegel betonte, dass sich der Betrieb stetig weiterentwickele, dass er sich zu einem Marktführer entwickelt habe und dass Glasfaser ohne Hauck nicht vorstellbar sei. Auch das soziale Engagement ließ der Bürgermeister nicht unerwähnt.

Kreishandwerksmeister Jens Beland äußerte sich mit folgenden Worten: "Wir sind stolz auf das Unternehmen." Joachim Pawlik von der Baufirma Angermüller wünschte viel Erfolg. Ein Rundgang durch die großzügig gestalteten Büro- und Werkstatträume schloss sich an.

Das inhabergeführte Familienunternehmen, das seit über 50 Jahren im Tiefbau tätig ist, arbeitet mit Erfahrung und Kompetenz in den verschiedenen Gewerken und mit dem Einsatz modernster Technik, auch beim grabenlosen Bauen. Auch die Verlegung und Montage von Glasfaserkabeln sowie Pflaster- und Asphaltierungsarbeiten gehören zu den Leistungen der Firma Hauck. Ein Team von 40 engagierten Mitarbeitern macht dies möglich.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren