Laden...
Burgkunstadt
burgkunstadt.inFranken.de 

Bauarbeiten bei der Bergstraße einen Monat früher fertig

Erfreut zeigten sich die Anwohner der Bergstraße in Burgkunstadt ebenso wie die der Straßen Kesselweg und Leite. Sie hatten in den letzten vier Monaten bei der Erneuerung der Bergstraße einige Unanneh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bergstraße in Burgkunstadt wurde wieder für den Verkehr freigegeben.  Foto: Roland Dietz
Die Bergstraße in Burgkunstadt wurde wieder für den Verkehr freigegeben. Foto: Roland Dietz

Erfreut zeigten sich die Anwohner der Bergstraße in Burgkunstadt ebenso wie die der Straßen Kesselweg und Leite. Sie hatten in den letzten vier Monaten bei der Erneuerung der Bergstraße einige Unannehmlichkeiten. Umso größer war die Freude, dass die Bauzeit einen Monat kürzer als geplant ausfiel. Das teilte Bürgermeisterin Christine Frieß in einer kleinen Feierstunde zur offiziellen Eröffnung mit.

Symbolisch wurde das Band durchschnitten und die Straße damit wieder ihrer Bestimmung übergeben. Zur Neueröffnung der Straße waren zahlreiche Bauausführende, Stadträte und Bürger gekommen.

Die reinen Baukosten blieben im geplanten Rahmen. Der Erdaushub für Straßen-, Wasser-, und Kanalbauarbeiten für den Neubau betrug 1200 Tonnen, dies entspricht knapp 80 Lkw-Ladungen. Das Einbringen von Schottermaterial belief sich auf 1400 Tonnen, das entspricht einer Schwarzdecke von 1000 m². Eingearbeitet wurden 400 laufende Meter Granitgroßpflastersteine, 410 laufende Meter Granithoch- und Tiefbordsteine, 50 laufende Meter Betonleistenstein, 200 m² Betonsteinpflaster. Eingebaut wurden sieben Teleskop-Einbaugarnituren und 100 Meter Druckleitungen. Des Weiteren wurden 450 m² Leitungsgräben hergestellt. Verlegt wurden auf 100 Meter Leerrohre für Breitbandverlegung.

Pater Josef Gibus und Pfarrer Heinz Geyer von der katholischen und evangelischen Pfarrgemeinde segneten die neue Straße. Viele Menschen hätten viel gearbeitet und wie man sehen könne, viel erreicht. Wege seien als Begegnungen für Menschen zueinander wichtig, um Verbindungen zu schaffen, sagten die Geistlichen. Mit den Fürbitten für eine unfallfreie Fahrt aller Verkehrsteilnehmer der neuen Straße wurde diese ihrer Bestimmung übergeben. rdi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren