Adelsdorf
Buss- und Bettag

Basteln und Malen statt Mathe und Latein

Der Buß- und Bettag ist für Schulkinder eine Freude, aber für ihre Eltern bringt er meistens Probleme mit sich. Da nur Schulen die Türen geschlossen haben - für Schüler, aber nicht für Lehrer - wissen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Basteln und Malen verging die Zeit schnell. Foto: Johanna Blum
Beim Basteln und Malen verging die Zeit schnell. Foto: Johanna Blum

Der Buß- und Bettag ist für Schulkinder eine Freude, aber für ihre Eltern bringt er meistens Probleme mit sich. Da nur Schulen die Türen geschlossen haben - für Schüler, aber nicht für Lehrer - wissen viele Berufstätige nicht, wohin mit ihren Sprösslingen.

Der Kreative Schlosstag in der Gemeinde Adelsdorf bot Eltern und Kindern da ein schönes Angebot. Zum ersten Mal waren Schulkinder von 9 Uhr bis 12 Uhr ins Schloss eingeladen und 30 kleine Gäste kamen. Es wurde eifrig gebastelt, gemalt, Christian Schmidt vom Buchladen nebenan las eine Geschichte vor, das Christkind mit seinen Engeln schaute vorbei, Anne Gunst hatte leckere Crêpes zubereitet und sogar der Überraschungsgast, Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) langte zu - aber erst, nachdem er eine gespenstische Geschichte vorgelesen hatte.

"Das war schön!", strahlten die kleinen Schlossgäste. Nächstes Jahr kommen sie wieder. Der Bürgerneister bedankte sich am Schluss bei der Organisatorin Yvonne Windischmann von der Stiftung Schloss Adelsdorf und ihren engagierten Helferinnen Anne Gunst, Madlen Martin und Jenny Werner.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren