Kulmbach

Barrierefrei und nah

Die Städtebau GmbH ist in neuen Räumen in der Waaggasse 1 zu finden. Die Mitarbeiter verwalten 450 Wohnungen, sind Ansprechpartner für Mieter und bei Fragen zur Städtebauförderung.
Artikel drucken Artikel einbetten
In frisch sanierten Räumen in der Waaggasse 1 finden die Bürger ab sofort ihre Ansprechpartner der Städtebau. Zur Eröffnung waren neben den Mitarbeitern auch die Aufsichtsräte eingeladen. Fotos: Dagmar Besand
In frisch sanierten Räumen in der Waaggasse 1 finden die Bürger ab sofort ihre Ansprechpartner der Städtebau. Zur Eröffnung waren neben den Mitarbeitern auch die Aufsichtsräte eingeladen. Fotos: Dagmar Besand
+1 Bild

Dagmar Besand Fast 34 Jahre lang befanden sich die Geschäftsräume der Kulmbacher Städtebau GmbH im ehemaligen Schlösschen an der Stadtmauer im Oberhacken 38. Jetzt sind die Mitarbeiter umgezogen: Im Fachwerkhaus in der Waaggasse 1 sind sie nun für die Bürger besser und bequemer zu erreichen.

Das historische Schlösschen hat Charme und war lange Zeit eine gute Lösung, sagte Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU). In den letzten Jahren habe sich aber gezeigt, dass die Rahmenbedingungen für die Zwecke der Städtebau nicht optimal waren. "Fehlende Parkplätze, ein steiler Berg mit Treppenaufgang und viele Schwellen und Treppen im Gebäude waren nicht ideal, auch die Verteilung der Mitarbeiter über drei Stockwerke war ungünstig."

Aus heutiger Sicht sollte der Dienstleistungsgedanke und damit auch eine gute Erreichbarkeit im Vordergrund stehen. Das sei nun in den neuen Räumen gegeben. Die Immobilie Waaggasse 1 ist Eigentum der Städtebau GmbH und war zuvor an eine Massagepraxis und die Galerie Ludwig vermietet. Nach deren Auszug wurden die Räume umgebaut.

Der Städtebau stehen nun rund 160 Quadratmeter im Erdgeschoss und im Obergeschoss zur Verfügung. Es gibt einen ebenerdigen, barrierefreien Zugang für Kunden direkt vom Marktplatz aus, das Rathaus ist gleich nebenan.

Auch die Hochbauabteilung, die sich derzeit noch im Schlösschen befinde, werden nach Abschluss der Sanierung des Bauamts umziehen. "Das Schlösschen steht dann für eine neue Nutzung zur Verfügung."

Die Städtebau GmbH wurde in den achtziger Jahre gegründet, um die städtischen Wohnungen und die Wohnungen der Bürgerhospitalstiftung zu betreuen und zu sanieren, erläuterten die Geschäftsführer Bernd Ohnemüller und Simon Ries. Insgesamt 450 Wohnungen fallen in die Zuständigkeit der Städtebau, davon sind etwa die Hälfte Sozialwohnungen. Die Mitarbeiter sind Ansprechpartner für rund 700 Mieter und für viele Wohnungssuchende.

Darüber hinaus ist das Unternehmen aber auch Sanierungstreuhänder der Stadt Kulmbach und zuständig für alle Fragen der Städtebauförderung. So ist Mitarbeiterin Kornelia Walther beispielsweise die richtige Ansprechpartnerin für Bürger, die historische Gebäude besitzen und sanieren möchten und Fragen zur Bezuschussung entsprechender Maßnahmen haben.

Zehn Köpfe zählt das Team aktuell. Armin Pöhlmann, der seit der Gründung bei der Städtebau tätig ist, geht im September in den Ruhestand. Er hat viele Jahre den Bereich Vermietungen bei der Städtebau gemanagt. Seinen Aufgabenbereich wird künftig Katja Gehring übernehmen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren