Laden...
Sand am Main

Bargeld und Schmuck sind weg

In Knetzgau und in Sand wurden Hauseigentümer Opfer von Dieben. Die Polizei sucht Zeugen für Freitagabend und Samstag am späten Nachmittag bis in den Abend. Die Täter konnten unerkannt entkommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schmuck und Bargeld fielen dem oder den Einbrechern in Sand und in Knetzgau am Wochenende in die Hände. Foto: Archivfoto Ronald Rinklef
Schmuck und Bargeld fielen dem oder den Einbrechern in Sand und in Knetzgau am Wochenende in die Hände. Foto: Archivfoto Ronald Rinklef

Brigitte Krause Ob die beiden Fälle zusammenhängen das konnte die Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Unterfranken, Kathrin Thamm, (noch) nicht beantworten. Die Ermittlungen laufen jedenfalls. "Immer, wenn in unmittelbarer räumlichen Nähe Einbrüche stattfinden oder sich ähneln, wird auch die Frage des Zusammenhangs der Taten geprüft", sagte die Polizeihauptkommissarin am Sonntag auf unsere Anfrage. Bargeld und Schmuck verschwanden jedenfalls in beiden Fällen bei den Einbrüchen in Knetzgau in der Siebener Straße und in Sand Am alten Grund. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise nach den Einbrüchen unter der Rufnummer 09521/9270.

Am Freitagabend hat ein Unbekannter bei einem ersten Einbruch in Knetzgau aus einem Wohnhaus Bargeld und Schmuck entwendet. Von dem Einbrecher und seiner Beute fehlt bislang jede Spur.

Die Zeit zwischen 17.45 bis 22.30 Uhr hatte der Unbekannte ausgenutzt und war gewaltsam über den Garten und das Badezimmer in das Anwesen in der Siebener Straße eingedrungen. Anschließend durchsuchte er das Gebäude nach Wertgegenständen und ließ neben Bargeld auch Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro mitgehen.

Zu einem weiteren Einbruch kam es dann am Samstagabend. Auch hier war das Ziel wieder ein Einfamilienhaus und auch hier wurden Schmuck und Bargeld erbeutet. Möglicherweise aber hat die Heimkehr der Bewohner gegen 20.30 Uhr den Täter zur Flucht angetrieben.

Über die Terrassentüre

Die Abwesenheit der Bewohner zwischen 16 und 20.30 Uhr hatte der Einbrecher ausgenutzt und war über die Terrassentüre in das Einfamilienhaus in der Straße "Zum Alten Grund" eingedrungen.

Im Inneren des Hauses fielen dem Langfinger neben rund 100 Euro Bargeld auch Schmuck in die Hände. Er hinterließ an der aufgehebelten Terrassentüre Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro und flüchtete unerkannt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren