Ebensfeld
Grieser Kerwa

Band Late Night sorgte für Stimmung bis weit nach Mitternacht

Vieles hat die Grieser Kerwa schon erlebt, aber der Auftakt zur 22. Zeltkerwa im westlich der Bahn gelegenen Ortsteil war in diesem Jahr mehr als außergewöhnlich. Die Alten Herren des TSV Ebensfeld ma...
Artikel drucken Artikel einbetten
Schon zum zweiten Mal sorgte die Band Late Night bei der Grieser Kerwa für gute Stimmung. Foto: ow
Schon zum zweiten Mal sorgte die Band Late Night bei der Grieser Kerwa für gute Stimmung. Foto: ow

Vieles hat die Grieser Kerwa schon erlebt, aber der Auftakt zur 22. Zeltkerwa im westlich der Bahn gelegenen Ortsteil war in diesem Jahr mehr als außergewöhnlich.

Die Alten Herren des TSV Ebensfeld marschierten unter den Klängen der Döringstadter Musikanten gleich mit 24 Mann auf, um den Kerwesbaam zum Festplatz zu bringen und mit reiner Muskelkraft in die Höhe zu stemmen.

Kerwesbaam und Platzregen

Doch den letzten Moment, als die Birke aus dem heimischen Wald in die Senkrechte gebracht wurde, sollten viele der zahlreichen Festbesucher gar nicht mitbekommen, da Sekunden zuvor sich alle aufgrund eines Platzregens ins Festzelt geflüchtet hatten. Erst beim anschließenden Bieranstich, der diesmal gleich von zwei Bürgermeistern (Bernhard Storath und Hauke Petersen) vollzogen wurde, kamen alle wieder vor das Zelt, um gemeinsam mit dem Vorstand des ausrichtenden Vereins der Musikvereinigung Ebensfeld, Rudolf Dierauf, auf die Grieser Kerwa anzustoßen.

Etwa 600 feierten mit

Nahtlos ging es ab 21.30 Uhr dann über in die schon legendäre Freitags-Rocknacht im Gries, zu der heuer die Gruppe Late Night aus dem Haßberge-Kreis bereits zum zweiten Mal Rockmusik vom Feinsten bot. Etwa 600 Besucher tanzten und sangen weit bis nach Mitternacht, während der Rettungs- und Sicherheitsdienst ohne größere Probleme den Abend ausklingen lassen konnte. ow



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren