Bamberg
Kegeln

Bamberger Damen gegen Rottweil klar überlegen

Die Keglerinnen des SKC Victoria Bamberg stehen im Achtelfinale um den deutschen Pokal. In der dritten Runde hatte der deutsche Serienmeister den südbadisch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sina Beißer
Sina Beißer
Die Keglerinnen des SKC Victoria Bamberg stehen im Achtelfinale um den deutschen Pokal. In der dritten Runde hatte der deutsche Serienmeister den südbadischen Vertreter ESV Rottweil zu Gast. Mit 8:0 Mannschaftspunkten (MP) fiel der Sieg auf den Bahnen im Sportpark Eintracht wie erwartet deutlich aus.
Der hoffnungslos unterlegene Zweitligist spielte 3117 Kegel, die Gastgeberinnen setzten 3552 dagegen. 20:4 lautete das Satzergebnis. Beste Akteurin des Spiels war Sina Beißer mit 617 Holz (218 abgeräumt). Erneut überzeugen konnte auch Melissa Stark mit 601.
Die Victoria-Keglerinnen zeigten vom Start weg, wer Herr im Hause ist und setzten Sina Beißer, Melissa Stark und Dany Kicker in die Startgruppe. Beißer war sofort im Bilde, legte mit 156, 150, 144 sowie 167 eine tolle Serie hin und gewann so auch mit 4:0 Satzpunkten (SP). Stark kam mit 141 nur langsam in Tritt und verlor damit den ersten Satz. Eine enorme Steigerung im weiteren Verlauf auf 151, 150 und 159 ergaben für sie ein 3:1 nach SP und insgesamt 601 (223 geräumt) Kegel.
Dany Kicker war mit 406 die Beste in die Vollen, doch im Abräumen lief es nicht auf diesem hohen Level weiter, so dass am Ende zwar ein 3:1 stand, die 580 aber doch unter ihrem wahren Leistungsvermögen waren. Es stand 3:0 nach MP und die Kegeldifferenz betrug bereits 241 Kegel. So konnte Carolin Eigler bei ihrem ersten Einsatz für die erste Mannschaft ebenso beruhigt auf die Bahnen gehen wie Corinna Kastner und Alina Dollheimer.
Eigler gab den ersten Satz ab, hatte aber dann ihre Nervosität im Griff und holte sich die nächsten drei SP zum 561:517. Kastner spulte ihre Partie souverän ab und besiegte die deutlich unterlegene Rottweilerin mit 4:0 SP und mit 595:513 Holz (202 abgeräumt).
Auch Dollheimer machte wenig Federlesen mit ihrer Gegnerin, startete mit 168 und ließ es danach langsamer angehen. Die Resultate reichten trotzdem zur 3:0-Führung, bevor sie den finalen Satz mit 143:145 Kegeln abgab. Mit 598 (208) verfehlte sie wie Kastner den 600er knapp. Die Differenz war enorm auf 435 Kegel angewachsen und das Achtelfinale um den Pokal erreicht. maha
SKC Victoria Bamberg - ESV Rottweil 8:0
(20:4 Satzpunkte, 3552:3117 Holz)
Beißer - Kazenwadel 4:0 (617:479)
Stark - M. Halblaub 3:1 (601:541)
Kicker - Gewald 3:1 (580:537)
Eigler - A. Halblaub 3:1 (561:518)
Kastner - Robel 4:0 (595:513)
Dollheimer - Messmer 3:1 (598:529)
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren