Unterleinleiter
Konzert

Bamberger Blechbläserquintett begeistert im Schlosspark Unterleinleiter

"Bläsermusik auf Weltklasseniveau", so fasste Heiner Kredel, Vorsitzender des Musikvereins Forchheim-Buckenhofen, sein musikalisches Erlebnis beim Besuch des Konzerts des Bamberger Blechbläserquintett...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mitglieder der Bamberger Symphoniker spielten ein reichhaltiges Repertoire.  Foto: Eduard Nöth
Die Mitglieder der Bamberger Symphoniker spielten ein reichhaltiges Repertoire. Foto: Eduard Nöth

"Bläsermusik auf Weltklasseniveau", so fasste Heiner Kredel, Vorsitzender des Musikvereins Forchheim-Buckenhofen, sein musikalisches Erlebnis beim Besuch des Konzerts des Bamberger Blechbläserquintetts im Schlosspark Unterleinleiter zusammen. Sachkundig, charmant, höchst informativ, hintergründig und humorvoll präsentierte und moderierte der Tubist Heiko Tribener den Auftritt der fünf Bamberger Blechbläser, die allesamt Mitglieder der Bamberger Symphoniker sind und seit 25 Jahren in dieser Formation die Kulturwelt bereichern.

"Symphonisches Blech - von Bach bis Blues" - unter diesem Motto wurde den zahlreichen Besuchern des Konzerts das breite Können und das reichhaltige Repertoire der profilierten Musiker serviert. Mit Musik von Bach bis Bernstein über Mozart bis Mancini bis hin zu Liedern der Beatles und aus der West-Side-Story und zum Blumenwalzer aus dem "Nussknacker" von Tschaikowski begeisterte das Quintett mit dem überragenden Solotrompeter Lutz Randow das Publikum in stimmungsvoller Umgebung. "Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt", lautete der Schlusskommentar des Trompeters Heiner Kredel.

Daher verweist der Vorsitzende des Vereins "Kunst und Musik im Schloßpark Unterleinleiter", Eduard Nöth, auch gleich auf den Samstag, 13. Juli: Im Heckentheater des Schlossparks kommt im Rahmen des Kinderprogramms bereits um 10.30 Uhr das Kindermärchen der Gebrüder Grimm "Jorinde und Joringel", gespielt vom Ensemble des Fränkischen Theatersommers, zur Aufführung. Einladung ergeht an Kinder mit Eltern und Großeltern. Um 17 Uhr des gleichen Tages führt dann das Salonorchester Babari, bestehend aus Mitgliedern des Staatstheaters Nürnberg, mit bekannten und beliebten Melodien von Strauß, Puccini, Massnet, Lehar, Kalmann und Brahms "Beschwingt in den Sommer". red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren