Laden...
Bamberg

Bamberg feiert feste

Psychiatrie, Humor, Musik und Mundart erwarten die Gäste der VHS-Semestereröffnung am kommenden Montag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Festzug zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Bamberg 1973: Heinrich II. und Kunigunde reiten über die Markusbrücke.  Foto: N.N./Stadtarchiv Bamberg
Festzug zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Bamberg 1973: Heinrich II. und Kunigunde reiten über die Markusbrücke. Foto: N.N./Stadtarchiv Bamberg

"Bamberg feiert! Feste - Jubiläen - Gedenktage" heißt das Fokusthema, mit dem die VHS Bamberg Stadt ins Frühjahrssemester startet. Die Eröffnungsveranstaltung am Montag, 17. Februar, 19 Uhr, im Großen Saal des Alten E-Werks bestreiten prominente Bamberger mit ihren Beiträgen.

Heiner Kemmer, Vorsitzender des Kuratoriums der VHS, zeigt in seinem Auftakt "Feste feiern - feste feiern", wie und was innerhalb des Jahres gefeiert wird. Und das alles kurz, knapp und in Bamberger Mundart, wie die VHS berichtet.

Prof. Göran Hajak, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Sozialstiftung Bamberg, erörtert in seinem Festvortrag aus psychiatrischer Sicht Hochgefühle und Tiefschläge, die Feierlichkeiten auslösen können. Er betrachtet die Begeisterung und das Gemeinschaftsgefühl, das Festivitäten auslösen. Aber er geht auch auf Schattenseiten wie Schlafstörungen und Depressionen ein, die im Vorfeld oder im Nachhinein von solchen Anlässen ausgelöst werden können. Sein Festvortrag trägt den Titel: "Feiern mit Psychiatern: Irre und ihre Ärzte".

Die musikalische Umrahmung gestalten Burcin Sel und Wolfgang Vögele. Sie interpretieren an Piano und Tuba die "Effie-Suite" (1956) von Alec Wilder. Dabei geht es um eine kleine Elefantendame, die allerlei Schabernack treibt. Mit diesem Stück hat Wolfgang Vögele den Irmler-Wettbewerb der Universität Bamberg 2019 gewonnen.

Zu Beginn der Veranstaltung, die von einer Gebärdendolmetscherin begleitet wird, stehen das Grußwort von Bürgermeister und Kulturreferent Christian Lange (CSU) und die Vorstellung des Semesterprogramms von VHS-Leiterin Anna Scherbaum. Insgesamt werden 718 Kurse, 139 Führungen, 53 Vorträgen/Veranstaltungen und sechs Studienfahrten sowie eine Studienreise angeboten. Die Kurse, Vorträge und Veranstaltungen finden im Stammhaus Altes E-Werk sowie an 37 Veranstaltungsorten im gesamten Stadtgebiet statt. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren