Forchheim
forchheim.inFranken.de 

Ballettschule begeistert nach Umzug im Stadttheater Fürth

Zauberhafte Ballettaufführungen der Forchheimer "Ballett-Etage" bei zwei ausverkauften Veranstaltungen erlebte ein begeistertes Publikum im Fürther Stadttheater. "Wir hätten unsere Vorstellungen gerne...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Forchheimer Ballettschule bei der Aufführung im Fürther Stadttheater Foto: Mathias Erlwein
Die Forchheimer Ballettschule bei der Aufführung im Fürther Stadttheater Foto: Mathias Erlwein

Zauberhafte Ballettaufführungen der Forchheimer "Ballett-Etage" bei zwei ausverkauften Veranstaltungen erlebte ein begeistertes Publikum im Fürther Stadttheater. "Wir hätten unsere Vorstellungen gerne wieder in Forchheim gezeigt, so wie all die vielen Jahre zuvor, wo wir immer in der Jahn-Halle gastierten", erklärte die Leiterin der "Ballett-Etage", Kathrin Schiffmann.

Weil die Jahn-Halle einem neuen Wohngebiet weichen wird, waren die Verantwortlichen gezwungen, sich zum ersten Mal nach anderen Möglichkeiten umzusehen.

Für die Anzahl an teilnehmenden Tänzern benötigen sie ausreichend Umkleiden und Platz hinter der Bühne sowie Zuschauerplätze. Eine Turnhalle böte der Kulturveranstaltung nicht den Charme, den eine solche Aufführung verdient, zudem haben solche Hallen meist auch eine viel zu kleine Bühne. "Nach längerer Suche haben wir uns dann für das Theater in Fürth entschieden. Da die meisten Zuschauer aus dem Forchheimer Raum kommen, ist das natürlich schon etwas schade", meint Schiffmann.

Der grandiosen Leistung der etwa 240 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen tat der "Umzug" nach Fürth indes keinen Abbruch. Sie brachten das begeisterte Publikum mit dem Kinderbuchklassiker "Peterchens Mondfahrt" nach Gerd von Bassewitz mit viel Anmut, Freude und ganz großem Können zum Träumen.

Mit den vielen selbst gemalten Bühnenbildern, wunderschönen Kostümen, stimmungsvoller Musik und liebevoll arrangiertem Spiel und Tänzen wurden die Vorstellungen nicht nur zu einem Augen-, sondern auch zu einem Ohrenschmaus.

Die Hauptdarstellerinnen Zilli Polster (15 Jahre), Hannah Weidt (13), Anneliese-Karla Mohr (14) und Amelie Hanel (13) gestalteten bravourös das Geschehen auf der Bühne.

Der lang anhaltende Beifall der vielen Zuschauer belohnte die glücklichen Akteure und das Team um Kathrin Schiffmann für die vielen Proben in den vergangenen Monaten. erl

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren