Lichtenfels
Fussball-Kreisklassen

Baiersdorf startet mit Spitzenspiel

Der Hitze zum Trotz rollt ab diesem Wochenende der Ball auch in den Kreisklassen. In der Kreisklasse 1 Coburg geht mit dem FC Schwürbitz/TSV Marktzeuln II eine neue Spielgemeinschaft an den Start. Ein...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Hitze zum Trotz rollt ab diesem Wochenende der Ball auch in den Kreisklassen. In der Kreisklasse 1 Coburg geht mit dem FC Schwürbitz/TSV Marktzeuln II eine neue Spielgemeinschaft an den Start. Ein vermeintliches Spitzenspiel gibt es in der Kreisklasse 2, wenn der Vorjahresdritte SV Fischbach den Vizemeister FC Baiersdorf erwartet.

Kreisklasse 1 Coburg

SG Schwürbitz/M'zeuln -

TSV Meeder II

Beim FC Schwürbitz ist es schwierig, eine Prognose für den Saisonverlauf zu treffen. Ohne Frage muss sich das Team mit der zweiten Mannschaft des TSV Marktzeuln erst mal zurechtfinden. Mit dem TSV Meeder II wartet ein Gegner, der aus der Kreisklasse 3 versetzt wurde und dort in der vorigen Runde Platz 10 belegt hatte.

SV Ketschendorf II -

FC Michelau

Auf einen unbekannten Gegner trifft der FC Michelau zum Saison-Aufgalopp, der beim umgesiedelten SV Ketschendorf II gastiert. "Ich erwarte einen guten Gegner", wagt FCM-Trainer Florian Engelmann einen Ausblick. "Um uns von den Abstiegsrängen von Beginn an fernzuhalten, wollen wir natürlich gleich mit einem Erfolg starten."

Kreisklasse 2 Lichtenfels

TSV Küps - Schwabthaler SV

Beim Schwabthaler SV ruhen die Hoffnungen auf Rückkehrer Yannik Gründel, der nach drei Jahren Bezirks- und einem Jahr Landesliga beim TSV Ebensfeld den Weg zurück nach End fand. Auf Küpser Seite musste der TSV den Abgang von Stammspieler Andre Paura nach Lettenreuth hinnehmen.

SpVgg Isling -

SSV Ober-/U'langenstadt

Der Startschuss für die SpVgg Isling fällt schon am Samstag (16 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger SSV Ober-/Unterlangenstadt. "Am Samstag erwarten wir ein schwieriges Spiel gegen einen Aufsteiger, der sich gut verstärkt hat", erklärt der Islinger Christian Kauppert. Er und seine Kollegen wollen sich für die gute Vorbereitung unter dem neuen Trainer Matthias Reh belohnen und mit einem Sieg starten.

SV Fischbach - FC Baiersdorf

Wenn der Dritte den Zweiten aus der Vorsaison in Empfang nimmt, liegt das Prädikat Spitzenspiel nahe. "Wir erwarten einen kampfstarken und schwer einschätzbaren Gegner. Daher gehen wir von einem schwierigen Auftaktspiel aus", meint Fabian Krauß, der sich beim FC Baiersdorf für die Außendarstellung verantwortlich zeigt. Gespannt ist man beim FCB auf den 24-jährigen Hendric Marzog, der nun als Spielertrainer fungiert.

FC Altenk./Woffend. -

TSV Weißenbrunn II

Knapp an der Relegation gescheitert geht der FC Altenkunstadt/Woffendorf als einer der Favoriten in die neue Spielrunde. Der Kader um Spielertrainer Stefan Dinkel gleicht mit wenig Veränderungen dem aus der Vorsaison. Gegen den Aufsteiger TSV Weißenbrunn II zählt für die Heimelf nur ein Sieg.

SpVgg Obersdorf - FC Kronach

Die Relegation blieb der SpVgg Obersdorf in der vergangenen Spielzeit erspart. In der neuen soll einiges besser laufen. Neues Personal konnte die SpVgg hierfür aber nicht akquirieren. Zum Auftakt kommt der FC Kronach, der sich ebenfalls mehr als Platz 6 nach dem Kreisliga-Abstieg vorgestellt hatte.

FC Fortuna Roth -

VfR Johannisthal

Bei beiden Klubs gibt es neue Trainer. Roth entschied sich für Vereins-Urgestein Johannes Kremer, der zum Auftakt sagt: "Ich hoffe, wir werden den Klassenerhalt nicht erst wieder am letzten Spieltag feiern." Mit Kreisliga-Absteiger VfR Johannisthal haben die Fortunen eine harte Nuss zu knacken. Die Korbmacher landeten auf dem Transfermarkt mit Marcel Lindner einen echten Coup, der Landesligaspieler wird als gleichberechtigter Spielertrainer neben Tobias Mayer fungieren.

FC Hochstadt - SV Neuses Die Freude am Katzogel, nach neun Jahren wieder Kreisklasse zu spielen, war riesig. "Wir sind auf jeden Punkt, der zu vergeben ist, und auf jeden Meter, der dafür nötig ist, hungrig", versichert FCH-Rückkehrer Marius Kalb. Beim SV Neuses gab es einen größeren Umbruch. Auf dem Trainerstuhl nimmt künftig Matthias Dötschel anstelle von Andre Türkis Platz.

SV Bor. Siedl. Lichtenfels -

SG Roth-Main

Christian Köhnlein heißt der neue starke Mann bei den Siedlern, der das gute Ergebnis aus der Vorsaison (4. Platz) noch verbessern soll. Ebenfalls eine Steigerung erwarten sie bei der SG Roth-Main, die mit Rang 11 bedingt zufrieden sein kann.

Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Staffelstein II - Spvg Eicha

Die Staffelsteiner "Zweite" wird auch heuer wieder früh den Klassenerhalt in trockene Tücher bringen wollen. Neuerdings in der Kreisklasse 3 trifft der TSV am Samstag (13.30, Oberauer Straße) auf die Spvg Eicha, die mit Carlo Werner einen prominenten Trainer-Neuzugang hat.

SpVgg Dietersdorf -

SG Eyrichshof/Ebern II

Als Saisonziel gab die SpVgg Dietersdorf an, den Klassenerhalt wie zuletzt frühzeitig in trockene Tücher packen zu wollen. Durch einen Heimsieg über Eyrichshof/Ebern II soll diese Mission erfolgreich eingeleitet werden.

TSV Gleußen -

TSV Scheuerfeld

Zum vierten Mal in Folge scheiterte der TSV Scheuerfeld an der Rückkehr in die Kreisliga. Der TSV Gleußen war hingegen mit dem Abschneiden (Platz 8) zufrieden und geht mit Thomas Wachsmann daher ins dritte gemeinsame Jahr.

DJK/FC Seßlach -

SV Hut-Coburg

Nach nur einem Jahr Absenz ist die DJK/FC Seßlach zurück in der Kreisklasse 3. Zur Eröffnung geht es gegen den SV Hut-Coburg, der als Sechstplatzierter der Vorsaison antritt. aoe

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren