Baiersdorf

Baiersdorf lädt zum Adventsmarkt ein

Am ersten Adventswochenende laden das Baiersdorfer Christkind, der CSU-Ortsverband Baiersdorf und viele Vereine und Institutionen zum 20. Adventsmarkt ein. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am ersten Adventswochenende laden das Baiersdorfer Christkind, der CSU-Ortsverband Baiersdorf und viele Vereine und Institutionen zum 20. Adventsmarkt ein. Die bunte Einstimmung auf den Advent findet auf dem Kirchenplatz sowie im Rathaus und auf dem Rathausplatz statt.
Eine Besonderheit sind die bretonischen Spezialitäten, vor allem fangfrische Austern, welche direkt aus der Partnerstadt in der Bretagne speziell für den Adventsmarkt angeliefert werden. In anderen Buden können Besucher Weihnachtsschmuck, Handarbeiten, Glasschmuck, Töpferarbeiten und Basteleien erwerben. Am Samstag, 2. Dezember, ist der Adventsmarkt von 15.30 bis 20 Uhr geöffnet. Offiziell wird der Markt um 16.30 Uhr mit dem Grußwort des Bürgermeisters, der Pfarrerin und den Auftritten der Stadtkapelle und der Kindergartenkinder eröffnet. Danach beschenkt das Baiersdorfer Christkind mit Unterstützung der Weihnachtsmänner vom Freundeskreis Baiersdorfer Kirchweih die Kinder.
Am Sonntag, 3. Dezember, ist der Adventsmarkt von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Während der Marktöffnungszeiten lädt der Heimatverein Baiersdorf zum Besuch des renovierten Heimathauses "Kupfmüller" am Rathausplatz 4 ein. Vor dem Haus kann die Waldkrippe bewundert werden.
Die Modellbahnfreunde öffnen die Modelleisenbahn-Ausstellung in ihrem Domizil auf dem Kirchenplatz 11. Die Baiersdorfer Chöre und Musikgruppen gestalten ein abwechslungsreiches und musikalisches Programm. Ihren Auftritten können Besucher auf der Bühne und in der evangelischen Kirche lauschen. Im Rathaus finden die Krippenausstellung und die Bilder- und Tonausstellung statt. Dort haben auch Schmuck- und Bastelartikel-Verkäufer ihre Stände. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren