Aufseß
Dienstjubiläum

Bäuerlein "regiert" Aufseß seit 25 Jahren

"In der letzten Sitzung mussten wir darauf achten, dass wir pünktlich beenden, denn wir hatten als Überraschung für Bürgermeister Bäuerlein Landrat Hübner eingeladen", verriet die Zweite Bürgermeister...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ludwig und Josefin Bäuerlein, Maria Götz und Hermann Hübner (v.l.) bei der Auszeichnung zum Dienstjubiläum Foto: Gemeinde Aufseß
Ludwig und Josefin Bäuerlein, Maria Götz und Hermann Hübner (v.l.) bei der Auszeichnung zum Dienstjubiläum Foto: Gemeinde Aufseß

"In der letzten Sitzung mussten wir darauf achten, dass wir pünktlich beenden, denn wir hatten als Überraschung für Bürgermeister Bäuerlein Landrat Hübner eingeladen", verriet die Zweite Bürgermeisterin von Aufseß, Maria Götz. Anlass war das 25. Dienstjubiläum von Ludwig Bäuerlein, der am 25. September 1994 ins Amt gewählt und am 4. Oktober vereidigt worden war.

Landrat Hermann Hübner hatte als weitere Überraschung für Bäuerlein dessen Frau Josefin mitgebracht. "Da hab‘ ich wirklich gestaunt", bestätigte Bäuerlein, den Hübner als "Ausnahmeerscheinung" bezeichnete. Außerdem überbrachte der Landrat eine Urkunde, die von Regierungspräsidentin Heidrun Piewernetz unterzeichnet ist.

Maria Götz meinte, dass Bäuerlein "wohl nicht alles schlecht gemacht haben kann", wenn er so lange Zeit im Amt ist. "Besonders zeichnet ihn aus, dass er für jeden ansprechbar ist und das eigentlich 24 Stunden am Tag", sagte Maria Götz.

Sie ging darauf ein, dass Bäuerlein sich sehr für das zweite Standbein der Wasserversorgung eingesetzt hatte. Beim Ausbau der Staatsstraße 2188 musste er sich allerdings mit einer abgespeckten Version zufrieden geben. Für sein Engagement für die Gemeinde überreichten ihm die Gemeinderäte ebenfalls eine Urkunde.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren