Königsberg in Bayern

Bad im Blumenmeer

Der "Königin der Blumen" auf der Spur: Wieder entpuppte sich die Rosen- und Gartenmesse in Königsberg als wahrer Besuchermagnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
+5 Bilder

Königsberg — Zum Besuchermagnet und Fest für die Sinne hat sich die Rosen- und Gartenmesse von Königsberg im Laufe der Jahre entwickelt. Gartenfreunde aus allen Himmelsrichtungen sind auch an diesem Wochenende in die Regiomontanusstadt gekommen, um sich über das zu informieren, was den Garten noch schöner und nützlicher macht.

Auf dem Schloßberg konnte an weit über 100 Ständen beinahe alles begutachtet, ausprobiert oder erworben werden, was das Herz des Gartenfreundes höher schlagen lässt. Die Palette der Angebote reichte von Gartenfiguren und -möbeln über Kleidung, Gartengeräte und Schmuckstücke bis hin zu vielen verschiedenen Pflanzen. Einen breiten Raum nahmen - natürlich - vor allem Rosen mit unterschiedlichsten Duftnoten und Farben ein.

Romantisches Ambiente

Hervorragend eingebunden in das romantische Ambiente der Burg stellte die Messe eine gute Möglichkeit dar, sich auf engem Raum kundig zu machen. Zudem gab es ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit Livemusik, Vorführungen, Vorträgen und kulinarischen Leckereien.

Auch in der Stadt unterhalb der Burg gab es eine Reihe verschiedener Angebote. Königsberg hatte sein schönstes Kleid angelegt; in den Gassen und Straßen blühten an vielen Häusern trotz der hochsommerlichen Temperaturen immer noch die unterschiedlichsten Rosenbüsche und verwandelten das Städtchen in ein Blumenmeer.

Und so waren es viele unterschiedliche Eindrücke, Anregungen und Pflanzen für zu Hause, die die Gartenfreunde von der Rosen- und Gartenmesse mitnehmen konnten.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren