Effelter
effelter.inFranken.de 

Babyallee in Effelter ist um vier Apfelbäume gewachsen

Auch in diesem Jahr haben junge Familien in Effelter für Nachwuchs gesorgt. Das bedeutet gleichzeitig Zuwachs in der Baby-Apfelbaumallee. Seit der letzten Pflanzaktion sind vier Kinder zur Welt gekomm...
Artikel drucken Artikel einbetten
Freudig machten sich die jungen Familien auf den Weg um die Apfelbäume für ihre Sprösslinge zu pflanzen. Begleitet und unterstützt wurden sie dabei von Ottmar Löffler (hinten links), Bürgermeisterin Susanne Grebner (2. v. rechts) und Apfelkönigin Jessica Schnappauf (rechts).  Foto: Klemens Löffler
Freudig machten sich die jungen Familien auf den Weg um die Apfelbäume für ihre Sprösslinge zu pflanzen. Begleitet und unterstützt wurden sie dabei von Ottmar Löffler (hinten links), Bürgermeisterin Susanne Grebner (2. v. rechts) und Apfelkönigin Jessica Schnappauf (rechts). Foto: Klemens Löffler

Auch in diesem Jahr haben junge Familien in Effelter für Nachwuchs gesorgt. Das bedeutet gleichzeitig Zuwachs in der Baby-Apfelbaumallee.

Seit der letzten Pflanzaktion sind vier Kinder zur Welt gekommen. Deshalb machte sich der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Ottmar Löffler, mit einigen Mitgliedern, Bürgermeisterin Susanne Grebner, Apfelkönigin Jessica Schnappauf und den jungen Familien auf den Weg, um vier neue Apfelbäume zu pflanzen.

Der Vorsitzende hatte bei der Auswahl das Hauptaugenmerk auf alte Sorten gelegt, die im Frankenwald gut gedeihen. So wurde für Emanuel Fischer ein Bismarckapfel gepflanzt, Theo Schmidt erhielt eine Harberts Renette, Willy Zwosta kann einen Kaiser Wilhelm sein Eigen nennen, und Jana Dressel kann sich später einmal an den Früchten des Finkenwerder Prinzenapfels erfreuen. Seit Beginn der Aktion wurden damit bereits 35 Apfelbäume für 20 Jungen und 15 Mädchen gepflanzt. Bürgermeisterin Susanne Grebner dankte dem Verein für die Initiative und für die vielen Beiträge zur Dorfverschönerung und zum Erhalt der Umwelt. Apfelkönigin Jessica Schnappauf hatte einen Apfelschnaps mitgebracht, mit dem man auf das Gedeihen der Kinder und der Apfelbäume anstieß. kl

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren