Poppenhausen

Autofahrer "schrottet" sein Fahrzeug auf Eis

Das Zusammenspiel von eisglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit führte in der Nacht zum Dienstag zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 19 bei Poppenhausen. Der Fahrer blieb zwar...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Zusammenspiel von eisglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit führte in der Nacht zum Dienstag zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 19 bei Poppenhausen.

Der Fahrer blieb zwar unverletzt, aber sein Auto "erlitt" einen wirtschaftlichen Totalschaden. Dieser wird auf gut 6000 Euro geschätzt. Ein Abschleppdienst barg später das Fahrzeug und nahm es mit, berichtete die Schweinfurter Polizei. Gegen 1 Uhr fuhr ein 24-Jähriger aus dem Bereich von Bad Bocklet mit seinem Pkw in Fahrtrichtung Bad Kissingen. Kurz nachdem er die zweite Ein-/Ausfahrt nach Poppenhausen passiert hatte verlor er in der folgenden langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Es folgte nacheinander ein mehrfaches und heftiges Anschlagen beider Fahrzeugseiten gegen die Leitplanke. Dadurch wurde diese auch erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden hier wird auf mindestens 2000 Euro geschätzt. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren