Laden...
Haßfurt
Fahndung

Autofahrer hauen einfach ab

Eine Reihe von Verkehrsunfallfluchten hält die Polizei in Haßfurt auf Trab. Vier Fälle meldete die Inspektion am gestrigen Mittwoch. Unfallort war jeweils Haßfurt. In allen Fällen bittet die Polizei u...
Artikel drucken Artikel einbetten

Eine Reihe von Verkehrsunfallfluchten hält die Polizei in Haßfurt auf Trab. Vier Fälle meldete die Inspektion am gestrigen Mittwoch. Unfallort war jeweils Haßfurt. In allen Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09521/9270.

Am Dienstag und Mittwoch stand ein Ford Focus im Sauerländig am rechten Straßenrand. Während der Parkzeit wurde der linke Außenspiegel abgefahren. Der Verursacher des Schadens flüchtete von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden von 250 Euro.

Der zweite Fall

In der Nacht zum Dienstag war ein BMW am rechten Fahrbahnrand im Dürerweg geparkt. Während dieser Zeit wurde der Wagen angefahren, die Fahrertür verkratzt und der Seitenspiegel abgebrochen. Dabei entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete.

Am Dienstag gegen 10.45 Uhr waren zwei Autos in der Bahnhofstraße in Haßfurt in Richtung Unterer Turm unterwegs. Der vordere Fahrer, ein unbekannter und nun gesuchter BMW-Lenker, fuhr einem VW Touran voraus und bremste auf Höhe der rechtsseitigen Parkplätze vor der Altstadtgarage ab. Der VW-Fahrer blieb hinter dem unbekannten Fahrzeug stehen und wartete. Beim rückwärtigen Einfahrversuch - möglicherweise ein Wendeversuch - in die Parkplätze beschädigte der Unbekannte mit seinem Wagen den wartenden VW an der rechten vorderen Stoßstange. Der Unbekannte fuhr trotzdem kurzzeitig rückwärts weiter in die Einfahrt und dann trotz wiederholten Hupens des VW-Fahrers in Richtung des Haßfurter Bahnhofs davon. Der Flüchtende wird laut den Polizeiangaben als männlicher Fahrer beschrieben, der in einem grauen BMW, eventuell einem Kombi, den Unfallort verließ, ohne seine Personalien preiszugeben.

Zeuginnen sollen sich melden

Zeugen sucht die Polizei auch zu einem Vorfall weit vor Weihnachten. Damals fand am 23. November auf dem Parkplatz am Gries ein Weihnachtsmarkt für Hundeartikel statt. Gegen 15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem grauen Seat und einem geparkten schwarzen BMW. Der Seat war offenbar mit dem abgestellten BMW kollidiert. Der Fahrer des grauen Seat stieg kurz aus und fuhr daraufhin einfach wieder davon. Zwei Passantinnen beobachteten diesen Unfall und schrieben sich verantwortungsbewusst die beiden Kennzeichen der Fahrzeuge auf eine Serviette. Das Schriftstück wurde an einem Verkaufsstand des Weihnachtsmarktes abgegeben. Aufgrund neuer Ermittlungsergebnisse werden nun die bislang noch unbekannten Zeuginnen des Unfallgeschehens gesucht. Die Frauen werden um Kontaktaufnahme mit der Polizeiinspektion in Haßfurt unter Telefonnummer 09521/9270 gebeten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren