Laden...
Bamberg

Auto brennt im Parkhaus

Mindestens 100 000 Euro Schaden sind am Mittwoch bei einem Brand in der Schützengarage entstanden. Die Ursache ist noch unbekannt. Ein Großeinsatz und Stau waren die Folgen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Fahrzeug brannte in der Tiefgarage komplett aus, fünf weitere wurden teils erheblich beschädigt.  Foto: Sebastian Schanz
Ein Fahrzeug brannte in der Tiefgarage komplett aus, fünf weitere wurden teils erheblich beschädigt. Foto: Sebastian Schanz

Sebastian Schanz Rauchentwicklung auf Parkdeck 2: Ein abgestellter Mercedes hat gestern gegen 10 Uhr im Parkhaus in der Schützenstraße Feuer gefangen. Als die Feuerwehr wenig später eintraf, stand das Fahrzeug bereits voll in Flammen. "Wir konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und löschen", berichtete Stadtbrandrat Matthias Moyano vor Ort.

Unter den niedrigen Decken der Garage sammelte sich der dichte Rauch, während die Rettungskräfte das Parkhaus evakuierten. Es gelang ihnen, rasch alle Personen nach draußen zu bringen. Das Polizeipräsidium Oberfranken meldete später keine einzige Rauchvergiftung.

Draußen in den Straßenzügen dominierte am Vormittag das Blaulicht der zahlreichen Einsatzfahrzeuge von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr. Rund um den Schönleinsplatz stauten sich die Autos. Vor den Absperrbändern warteten die Besitzer der geparkten Wagen.

Weitere Fahrzeuge beschädigt

Es dauerte, bis die Feuerwehr mit großen Ventilatoren den Rauch aus den Etagen geblasen hatte und das Ausmaß des Schadens sichtbar wurde: "Durch die große Hitzeentwicklung wurden mindestens fünf weitere Fahrzeuge zum Teil erheblich in Mitleidenschaft gezogen", berichtete die Polizei, die den Schaden allein am Gebäude auf rund 50 000 Euro schätzt.

Die Brandfahnder der Kriminalpolizei sowie des Bayerischen Landeskriminalamtes suchen weiterhin nach der Brandursache.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren