Bamberg

Ausweichmanöver verhindert Katastrophe

Um ein Auffahren auf vor ihm abbremsende Fahrzeuge zu vermeiden, zog am Mittwochabend ein Audi-Fahrer auf der B 505 nach links auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Fahrer eines Transporters mus...
Artikel drucken Artikel einbetten

Um ein Auffahren auf vor ihm abbremsende Fahrzeuge zu vermeiden, zog am Mittwochabend ein Audi-Fahrer auf der B 505 nach links auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Fahrer eines Transporters musste nach rechts bis zur Außenschutzplanke ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der Audi streifte den Transporter dennoch an der Fahrerseite und riss den Außenspiegel ab. Nur die Reaktion des Transporterfahrers und pures Glück verhinderten einen schweren Verkehrsunfall. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf rund 20 000 Euro. Beifahrerin bei Auffahrunfall verletzt Am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr musste eine Opel-Fahrerin verkehrsbedingt in der Würzburger Straße anhalten. Dies erkannte eine folgende Autofahrerin zu spät und fuhr mit ihrem Renault auf. Die Beifahrerin des Opel Corsa verletzte sich dabei leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 1000 Euro. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zwischen Dienstagabend, 18.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 8 Uhr, wurde ein weißer Renault Clio, der in der Buger Straße parkte, an der linken vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 1000 Euro zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich unter Telefon 0951/9129-210 bei der Bamberger Polizei zu melden. 87-jähriger Radfahrer landet im Krankenhaus Am Dienstag gegen 16 Uhr wollte eine Autofahrerin von der Breitenau nach rechts in die Memmelsdorfer Straße abbiegen. Dort übersah sie einen Radfahrer, der ohne Licht und entgegen der Fahrtrichtung auf dem Fahrradweg unterwegs war. Der 87-jährige Radler musste nach dem Zusammenstoß mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Fahraddieb nutzt günstigen Moment Am Dienstag gegen 18 Uhr versperrte eine Frau ihr Fahrrad in der Hainstraße. Als sie drei Minuten später wieder aus der Apotheke kam, war ihr Fahrrad weg. Das blaue Damenrad hat einen Wert von 700 Euro. Die Bamberger Polizei, Telefon 0951/9129-210, sucht nach Personen, die etwas beobachten konnten. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren