Pfaffendorf

Auswärtsschwäche ist nicht zu übersehen

Durchwachsen verlief die Vorrunde der SG Pfaffendorf/Gemeinfeld nach dem Aufstieg in die Fußball-A- Klasse Schweinfurt 6. Auf fremdem Gelände ist das Team bisher noch sieglos, dahe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Andreas Deckert
Andreas Deckert
Durchwachsen verlief die Vorrunde der SG Pfaffendorf/Gemeinfeld nach dem Aufstieg in die Fußball-A- Klasse Schweinfurt 6. Auf fremdem Gelände ist das Team bisher noch sieglos, daher belegt es "nur" Platz 9. Bedingt zufrieden zeigt sich damit der Spielertrainer der SG Pfaffendorf/Gemeinfeld, Andreas Deckert, mit dem Verlauf der Vorrunde.
Mit zwölf Punkten muss seine Mannschaft als Tabellenneunter in der Rest-Rückrunde höllisch aufpassen, nicht in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden. Der Vorsprung von lediglich sechs Punkten sind bei der Dreipunkteregelung schnell verbraucht. Zu übersehen ist nicht eine gewisse Auswärtsschwäche. Aus den sechs Partien holte die SG magere zwei Zähler von 18 möglichen, was den vorletzten Platz in der Klasse bedeutet.
Mit den zehn Punkten auf heimischem Gelände zeigt sich Deckert, der auch in der kommenden Saison als Trainer zur Verfügung steht, jedoch zufrieden. So ist für ihn und seine junge Truppe einzig und allein der Klassenerhalt das Ziel, was möglich sein sollte, doch Vorsicht ist angesagt.


Keine Neuzugänge

Personell hat sich in der Winterpause nichts getan. Nachdem es ihm bei der SG bestens gefällt, die Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft, der Spielleitung und dem Umfeld bestens passt und auch die Spieler voll mitziehen, fiel es Deckert nach eigenen Worten nicht schwer, vorzeitig ein weiteres Jahr anzuhängen, um damit ein Zeichen für das Restprogramm zu setzen.
Den Trainingsauftakt hat er auf Sonntag, 31. Januar, 10 Uhr, terminiert. Das Vorbereitungsprogramm sieht wie folgt aus: Samstag, 6. Februar, 15 Uhr, gegen die Spfr Unterpreppach (Vorspiel Reserven); Samstag, 13. Februar, 14 Uhr, bei der SpVgg Sulzdorf; 19. bis 21. Februar Trainingslager in Gemeinfeld; Freitag, 26. Februar, 19.15 Uhr, zu Hause gegen die SG Stadelhofen; Samstag, 27. Februar, 17 Uhr, gegen die DJK Priegendorf (Vorspiel Reserven); Sonntag, 6. März, 15 Uhr, Punktspiel bei der SG Löffelsterz/Reichmannshausen. di

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren