Höchstadt a. d. Aisch
hoechstadt.inFranken.de 

Ausgebildet für die religiöse Erziehung von Kindern

70 Stunden zusätzlichen Unterricht, über zwei Schuljahre verteilt, nahmen sechs Studierende der Fachakademie für Sozialpädagogik in Höchstadt auf sich, um das "Religionspädagogische Ausbildungszertifi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für Schulleiterin Alexandra Mischner (rechts) war es die erste Urkundenübergabe zusammen mit Dekan Kilian Kemmer. Die langjährige Dozentin Monika Batheja (Zweite von rechts) war zum letzten Mal zuständig, da sie ihren Ruhestand antritt.  Foto: privat
Für Schulleiterin Alexandra Mischner (rechts) war es die erste Urkundenübergabe zusammen mit Dekan Kilian Kemmer. Die langjährige Dozentin Monika Batheja (Zweite von rechts) war zum letzten Mal zuständig, da sie ihren Ruhestand antritt. Foto: privat

70 Stunden zusätzlichen Unterricht, über zwei Schuljahre verteilt, nahmen sechs Studierende der Fachakademie für Sozialpädagogik in Höchstadt auf sich, um das "Religionspädagogische Ausbildungszertifikat" und die "Kirchliche Sendung" für religiöse Erziehung in Kindergarten, Hort, Heim und anderen Einrichtungen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit zu erhalten.

Neben dem regulären Unterricht in Theologie/Religionspädagogik machten sich die Studierenden unter anderem mit den Themen "Christ werden heute", "Multikulturalität und Multireligiosität" und "Schöpfung" vertraut.

Jetzt können die ausgebildeten Erzieherinnen und Erzieher bei einem Wortgottesdienst in der St. Hedwigskapelle aus der Hand von Dekan Kemmer und im Beisein der Leiterin der Fachakademie, Alexandra Mischner, die Urkunden in Empfang nehmen. Der Dekan sagte in seiner Predigt: "Um zu einem liebenden Menschen zu erziehen, müssen Pädagogen selbst Liebe erfahren. Sich von Gott geliebt zu wissen, stellt eine gute Voraussetzung dar, die Liebe zwischen Menschen zu fördern." Im März hatte Erzbischof Ludwig Schick zu einem Meinungsaustausch die Fachakademie und die Teilnehmer des religionspädagogischen Seminars besucht. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren