LKR Haßberge

Ausbildung soll attraktiv ablaufen

Artikel drucken Artikel einbetten

Kreis Haßberge — Das Projekt Zukunftscoach der Volkshochschule im Landkreis Haßberge möchte kleinen und mittleren Unternehmen im Landkreis Haßberge helfen, ihre Ausbildung attraktiver zu gestalten und ihren Azubis neben Unterricht in Betrieb und Berufsschule ein fachübergreifendes Know-how zu vermitteln. Dazu gibt es mittlerweile in zahlreichen Städten und Landkreisen Bayerns Beispiele, dass dies ein erfolgreicher Weg sein kann, wie aus einer Mitteilung der Volkshochschule (VHS) hervorgeht. Das ganze Projekt nennt sich BDS-Azubi-Akademie. Das Vorhaben soll unter der Thematik "Etablierung einer BDS-Azubi-Akademie im Landkreis Haßberge" am Donnerstag, 3. Juli, vorgestellt werden. Dazu findet um 19.30 Uhr im DJK-Sportheim von Dampfach eine Informationsveranstaltung statt. Unter dem Motto "Über den Tellerrand schauen" will die BDS-Azubi-Akademie Auszubildenden der kleinen und mittelständischen Unternehmen aus dem Landkreis Haßberge die Möglichkeit geben, in ihrer Ausbildung Wissen über den berufsschul- und betriebsinternen Fach-Unterricht hinaus zu erlangen. Die Azubi-Akademie funktioniert nach dem Prinzip des Nehmens und Gebens: Die Auszubildenden nehmen regelmäßig an einem betriebsübergreifenden Unterricht teil und die Ausbilder übernehmen im Gegenzug Unterrichtseinheiten. Weitere Informationen gibt es auch im Internet (unter: www.bds-azubiakademie.de). red




Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren