Kronach
Leserbrief

Aus der Seele gesprochen

Zum Leserbrief von Georg Zinner in der Ausgabe vom 21. März, Seite 10: "Die Alten" scheinen schon jetzt als Verlierer ausgemacht zu sein - der Artikel von Georg Zinner im Fränkischen Tag vom 21. März ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum Leserbrief von Georg Zinner in der Ausgabe vom 21. März, Seite 10: "Die Alten" scheinen schon jetzt als Verlierer ausgemacht zu sein - der Artikel von Georg Zinner im Fränkischen Tag vom 21. März in Sachen Zukunft des Kronacher Bürgerspitals hat mich auch insofern gerührt, weil sich ein Rothenkirchner Bürger Gedanken und Sorgen um den Fortbestand des Bürgerspitals und damit auch um das Wohl und die Belange von älteren Menschen/Mitbürgern der Stadt Kronach macht. Dafür ein herzliches Dankeschön! Damit spricht Georg Zinner mit Sicherheit vielen Mitbürgern der Stadt Kronach aus der Seele und nimmt die Stadt, als Träger der Spitalstiftung mit ihren verantwortlichen Damen und Herren in die Pflicht, die richtige Entscheidung im Sinne von Verantwortung ihren älteren Mitbürgern gegenüber zu treffen.

Auch die Kirche sehe ich moralisch verpflichtet und gefordert, sich für die richtige Nutzung und Erhaltung des Bürgerspitals mit seiner geschichtsträchtigen Bedeutung einzusetzen. Warum noch eine Machbarkeitsstudie, wo es doch aus meiner Sicht ein von der Caritas mit seiner Geschäftsführerin Cornelia Thron favorisiertes und noch vor der Flüchtlingskrise gutes und tragbares Konzept für die Erhaltung und Fortführung des Bürgerspitals gegeben hat? Klaus Seifert Kronach

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren