Herzogenaurach
Gottesdienst

Aus der Kirche in die Natur

Ein gemeinsamer Gottesdienst der katholischen Pfarreiengemeinschaft Herzogenaurach wird am Pfingstmontag, 21. Mai, um zehn Uhr auf dem Aussichtshügel der Herzobase gefeiert. Wie im vergangenen Jahr wi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein gemeinsamer Gottesdienst der katholischen Pfarreiengemeinschaft Herzogenaurach wird am Pfingstmontag, 21. Mai, um zehn Uhr auf dem Aussichtshügel der Herzobase gefeiert. Wie im vergangenen Jahr wird es am Pfingstmontag wieder einen gemeinsamen Gottesdienst für alle drei katholischen Pfarreien geben, teilt Stadtpfarrer Helmut Hetzel mit.
Pfingsten ist das Fest, an dem die Christen daran erinnert werden, wie die Jünger Jesu aus ihrer Zurückgezogenheit hinausgegangen sind zu den Menschen und angefangen haben, die frohe Botschaft selbst zu verkünden. Sie selbst waren so voller Begeisterung, dass sie die Zuhörer mit ihren Reden mitgerissen haben. Dieses Ereignis wird auch als Geburtsstunde der Kirche, der Gemeinschaft aller Getauften, angesehen.
Deswegen wollen auch die Herzogenauracher Katholiken hinausgehen aus den Kirchen und miteinander öffentlich und für jeden zugänglich den Gottesdienst auf dem Aussichtshügel oberhalb der Kreuzung Nürnberger Straße und Hans-Ort-Ring feiern. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es noch die Möglichkeit, zu einem kleinen Imbiss und nichtalkoholischen Getränken zusammenzubleiben. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche St. Magdalena statt. red
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren