Bammersdorf
Konzert

Auftakt in einem traumhaften Ambiente

Im traumhaften Ambiente im Innenhof von Schloss Jägersburg gaben "Les quatre baguettes" ein sommerliches Konzert mit einem Potpourri aus Liedern quer durch Europa. Es hatte etwas vom Eurovision-Song-C...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Konzert im Innenhof der Jägersburg  Foto: Mathias Erlwein
Das Konzert im Innenhof der Jägersburg Foto: Mathias Erlwein
Im traumhaften Ambiente im Innenhof von Schloss Jägersburg gaben "Les quatre baguettes" ein sommerliches Konzert mit einem Potpourri aus Liedern quer durch Europa. Es hatte etwas vom Eurovision-Song-Contest, aber eben mit nur einer Band.
Der "singende Bürgermeister" Claus Schwarzmann hatte ein Heimspiel beim Auftritt der "Baguettes" in der Marktgemeinde Eggolsheim. Es war gleichzeitig auch der Auftakt der Jubiläumsfeiern zum 140. Gründungsfest der FFW Bammersdorf, die mit dem Festwochenende vom 29. Juni bis 2. Juli ihren Höhepunkt haben werden.
"Les quatre baguettes" konnten vor kurzem ihr 20-jähriges Band-Jubiläum mit einem umjubelten Konzert in Forchheim feiern. Im aktuellen Programm des Quartetts mit Sänger Claus Schwarzmann, Marion Andersons (Saxophon), Peter Christof (Kontrabass) und Alexander Schröder (Akkordeon) mit dem Titel "Chansons, Canzoni, Lieder" finden sind die unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen aus aller Herren Länder: Französische, italienische, englische, jiddische, russische oder serbische Stücke sind ebenso vertreten wie Schwyzerdütsch und natürlich Fränkisch.
Der Einstieg ins Konzert mit weichen, wohlklingenden französischen Chansons und Welthits wie "Les Champs-Élysées" wurde den Zuhörern im wunderbaren Klangraum des Innenhofes leicht gemacht. Spätestens, als Peter Christof mit einem Schweizer Rap im Duett mit Claus Schwarzmann aufwartete und danach ein serbokroatisches Lied folgte, wurde die ganze musikalische Vielfalt deutlich.
Der einsetzende Regen ließ die Fangemeinde unter den aufgestellten Pavillons noch näher zusammenrücken. Die Bewirtung hatte die Feuerwehr Bammersdorf gemeinsam mit der Dorfjugend übernommen. Den Überschuss aus dem Verkauf dürfen sie für ihr Fest verwenden. Ein großer Dank galt dem Ausrichter, Graf Johannes von Bentzel, dem Eigentümer vom Schloss Jägersburg.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren