Breitengüßbach
Kegeln

Aufsteiger zu Gast in den Frankenstuben

Zum ersten Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison empfangen die Sportkegler des TSV Breitengüßbach am Samstag um 14 Uhr Rot-Weiß Hirschau. Der Aufsteiger aus der Oberpfalz konnte bei der Premiere verga...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum ersten Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison empfangen die Sportkegler des TSV Breitengüßbach am Samstag um 14 Uhr Rot-Weiß Hirschau.

Der Aufsteiger aus der Oberpfalz konnte bei der Premiere vergangene Woche einen klaren 7:1-Auftakterfolg auf heimischer Anlage im Derby gegen FEB Amberg verbuchen und wird selbstbewusst nach Oberfranken anreisen.

Nach dem gelungenen, wenn auch nur knappen 5:3-Auftaktsieg in Lorsch bringt der Spielplan dem Team von Betreuer Michael Paulus nun mit zwei aufeinanderfolgenden Heimpartien gegen Hirschau und Schwabsberg die Möglichkeit, einen soliden Start in die Serie zu schaffen. Zu Hause waren die Schwarz-Gelben in der abgelaufenen Spielzeit eine Bank, überspielten mehrfach die 3800er- Marke und brachten etwa Zerbst die einzige Niederlage bei.

Der breitere Kader wird es Trainer Albert Kirizsan erlauben, eine gewisse Rotation in die Mannschaft zu bringen. So könnte der junge Neuzugang Marco Scheuring in die Startformation rutschen, um sein Bundesligadebüt vor heimischer Kulisse zu feiern.

Bei den Gästen war am 1. Spieltag kaum Nervosität zu verspüren, mit 3582:3515 setzten sie sich souverän gegen Amberg durch. Fast alle Akteure blieben oberhalb der 600er Marke und stellten ihre Heimstärke unter Beweis, wenn man bedenkt, dass mit Patrick Krieger sogar ein Leistungsträger nicht mit von der Partie war. "Bisher haben wir nur in einem Vorbereitungsspiel vor ein paar Jahren mit den Rot-Weißen die Klingen gekreuzt, jedoch noch nie im Ligaspielbetrieb. Sie haben einige junge, dynamische und gute Akteure in ihren Reihen", sagt TSV-Kapitän Tobias Stark. ts

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren