Laden...
LKR Haßberge
Fussball-Kreisliga und Kreisklasse Coburg

Aufsteiger Krecktal will sich ans Mittelfeld heranschieben

Nach einer erfolgreichen Vorrunde und einem gelungenen Rückrundenauftakt in der Fußball-Kreisliga Coburg will der TSV Pfarrweisach weiter vorne mitmarschier...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einer erfolgreichen Vorrunde und einem gelungenen Rückrundenauftakt in der Fußball-Kreisliga Coburg
will der TSV Pfarrweisach weiter vorne mitmarschieren. Während Ebersdorf Platz 1 kaum zu nehmen sein dürfte, liefert er sich derzeit einen Zweikampf mit dem VfB Einberg um Rang 2. So ist ein Dreier bei der SpVgg Ahorn Pflicht. Der Papierform nach gelten die Gäste auch als klarer Favorit, doch Ahorn hat sich nicht aufgegeben, was die Ergebnisse der jüngsten Spieltage unterstreichen. - Einiges an Bedeutung kommt der Partie des TSVfB Krecktal gegen die TSG Niederfüllbach zu. Obwohl Aufsteiger Krecktal keine schlechte Vorrunde gespielt hat, rangiert er im unteren Tabellendrittel und benötigt jeden Zähler, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verpassen. Niederfüllbach weist zwei Punkte mehr auf und setzte sich in der Vorrunde mit 3:2 durch. - Nach dem klaren Erfolg zur Rückrundenfortsetzung gegen Rodach will der TV Ebern bei der DJK Lichtenfels nachlegen. Ein Vorhaben, das realisierbar scheint, jedoch nur mit einer ähnlich kompakten Mannschaftsleistung wie zuletzt. Die Abwehr soll stehen, zumal der TVE mit den Brüdern Fischer immer für Treffer gut ist, was auch die zweitmeisten Tore der Liga unterstreichen. Im Hinspiel gewannen die "Turner" mit 3:1. - Als offen ist die Begegnung des TBVfL Neustadt/Wildenheid gegen den SV Heilgersdorf anzusehen. Beide Teams spielten bisher eine recht durchwachsene Runde, was auch die punktgleichen Mittelfeldplätze 9 und 10 zeigen. Die Gastgeber landeten zuletzt einen klaren 4:1-Erfolg in Großgarnstadt, während der SVH über ein 1:1 zu Hause über Schlusslicht Ahorn nicht hinauskam und dabei enttäuschte.


Kreisklasse Itzgrund

Die SG Eyrichshof/Ebern II hat sich bei Anadoluspor Coburg II viel vorgenommen. Mit einem Sieg will sie beim Tabellenletzten ihren Mittelfeldplatz erst einmal untermauern, um damit in ruhigeres Fahrwasser zu gelangen. - Zu einer Spitzenbegegnung kommt es beim TSV Scherneck, wenn der Tabellenführer die Spfr. Untepreppach empfängt. Die Gäste haben nach einem durchwachsenen Saisonstart sichtlich an Spielstärke zugelegt und sind auch in der Lage, etwas aus Scherneck mitzunehmen, wenn sie zu ihrer Form finden. - Nach dem Derbysieg gegen Seßlach dürfte die Begegnung für den SV Hafenpreppach beim torhungrigen Tabellenvierten TSV Scheuerfeld um einiges schwerer werden, zumal die Gastgeber die beiden lukrativen Plätze noch im Auge haben. Somit ist eine kämpferisch starke Leistung des SVH gefragt.


Kreisklasse Coburg 1

Gespannt darf man sein, ob der erste Saisondreier den Spfr. Unterpreppach II genug Auftrieb verleiht, um auch beim TSV Unterlauter zu bestehen. Der Aufsteiger ist erneut Außenseiter, will aber alles versuchen. di
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren