Bad Kissingen

Aufgescheuchte Pferde verletzen sich

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden vier Pferde, die im Bad Kissinger Stadtteil Kleinbrach in einer Koppel auf einer Saale-wiese gehalten wurden, so stark aufgeschreckt, dass sich zwei von i...
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden vier Pferde, die im Bad Kissinger Stadtteil Kleinbrach in einer Koppel auf einer Saale-wiese gehalten wurden, so stark aufgeschreckt, dass sich zwei von ihnen verletzten. Möglicherweise rannten Pferde unkontrolliert auf der Koppel herum und stießen gegen einen landwirtschaftlichen Anhänger auf der Weide. Ein Warmblut-Wallach erlitt eine Wunde am linken Vorderbein, die genäht werden musste. Eine Tinkerstute hatte eine Hautabschürfung über dem rechten Auge. Die Pferdehalterin hörte in der Nacht gegen 23 Uhr ein Knallgeräusch, das sie nicht genau zuordnen konnte. Erst am nächsten Morgen stellte sie die Verletzungen bei den Pferden fest. Nun werden Zeugen gesucht. Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0971/714 90. pol


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren