Nordhalben

Auf seinen Pfaden zum Sommerfest

Der FWV benennt einen Weg nach Peter Schmittnägel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Peter Schmittnägel  Foto: Neugebauer
Peter Schmittnägel Foto: Neugebauer

Norbert Neugebauer Das Sommerfest des Nordhalbener Frankenwaldvereins am Regberg am Samstag, 27. Juli, steht diesmal unter dem besonderen Aspekt der Erinnerung an Peter Schmittnägel. Der vor einem Jahr verstorbene Forstbeamte und Privatwaldbetreuer aus Steinwiesen war jahrelanger Naturschutzwart in der Nordhalbener Ortsgruppe. Ihm zu Ehren wird der "Ochsengrundweg", für dessen Anlegung Schmittnägel maßgeblich verantwortlich zeichnete, am Fest-Samstag offiziell auf seinen Namen "getauft".

Die Initiative dazu ging von der örtlichen Jagdgenossenschaft aus, auf deren Antrag hin der Marktgemeinderat diese Widmung beschloss. Die Feierstunde dazu findet um 14 Uhr am Beginn des Wegs am neuen Regenüberlaufbecken in der Bahnhofstraße statt und wird zusammen mit den Beteiligten von der FWV-Ortsgruppe ausgerichtet.

Peter Schmittnägel hatte im Rahmen der Aktivitäten des Frankenwaldvereins und des Nordhalbener Ferienprogramms die naturkundliche Wanderreihe "Mit dem Förster in den Wald" ins Leben gerufen und dabei jahrelang den Kindern sein umfangreiches Wissen vermittelt. Alle, die sich mit dem engagierten Forstmann und Naturschützer verbunden fühlen, sind zur Feier eingeladen, betonen die Veranstalter.

Nach dem offiziellen Akt nimmt stellvertretende Obfrau Silke Wachter die Gäste mit auf den "Peter-Schmittnägel-Weg" zum Sommerfest des Vereins (die Wegstrecke beträgt etwa 2,5 Kilometer). Doch auch die Wandertour mit Naturspezialisten wird weiter fortgesetzt.

Der Ferienprogramm-Beitrag am gleichen Tag beginnt um 13.30 Uhr mit Treffpunkt an der Nordwaldhalle. Diesmal führt einer der neuen Naturpark-Ranger die Teilnehmer durch die nahe Flur, die Tour endet ebenfalls mit einer Einkehr auf dem Regberg-Festplatz. Hierzu ist vorherige Anmeldung in der Rathaus-Verwaltung erforderlich.

Auch wer nicht "organisiert" kommen will, ist zum Fest willkommen. Es beginnt um 15 Uhr auf dem Gelände von Andi Dauer und der Familie Köstner im Weiler Regberg im Süden Nordhalbens. Neben Kaffee und Kuchen gibt es Herzhaftes vom Grill mit Wildbratwürsten, Weiderind-Burgern und anderen Spezialitäten. Ausgeschenkt wird Kellerbier aus Bamberg. Für Stimmung und Unterhaltung sorgt eine Nordhalbener Musikantenschar. Die alte Linde auf dem Platz bietet ausreichend Schatten. Bei anhaltendem Regenwetter steht eine überdachte Ausweichmöglichkeit zur Verfügung. Zu allen Veranstaltungsteilen sind auch Nichtmitglieder gern gesehen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren