Breitengüßbach

Auf Heimbahn unter Druck

Am neunten und somit letzten Spieltag der Vorrunde der Kegler-Bundesliga empfängt der TSV Breitengüßbach nach einwöchiger Spielpause am Samstag (14 Uhr) sei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am neunten und somit letzten Spieltag der Vorrunde der Kegler-Bundesliga empfängt der TSV Breitengüßbach nach einwöchiger Spielpause am Samstag (14 Uhr) seinen damaligen Mitaufsteiger KRC Kipfenberg in den Frankenstuben. Nach der unnötigen Auswärtsniederlage beim FEB Amberg ist das gesteckte Ziel eines ausgeglichenen Punktekontos bis zum Jahreswechsel zwar vorzeitig gescheitert, dennoch möchten die "Gelb- Schwarzen" versuchen, mit zwei abschließenden Heimerfolgen gegen Kipfenberg und Bamberg eine gute Ausgangssituation vor der Weihnachtspause zu schaffen, um im neuen Jahr noch einmal voll anzugreifen.
Während die TSVler den Blick weiterhin positiv nach vorne richten, dürfen sie jedoch die Gefahr aus dem hinteren Tabellenfeld nicht außer Acht lassen, denn dort sind die abstiegsbedrohten Verfolger aus Kipfenberg (2:12) und Amberg (4:10) den Güßbachern (4:10) dicht auf den Fersen. Daher werden gerade die morgigen Gäste aus dem Altmühltal in den Frankenstuben ihre Chance wittern, um mit dem TSV in der Tabelle gleichzuziehen und sich somit ein kleines Polster gegenüber dem derzeitigen Tabellenschlusslicht aus Lorsch (0:14) zu verschaffen. Die Oberbayern sind dieses Jahr noch weit entfernt von ihren überzeugenden Leistungen der Vorjahr. Erst ein Heimerfolg zum Rundenauftakt gegen Lorsch steht zu Buche, der damals auch nur denkbar knapp bei 3546:3525 Kegeln für die Hausherren ausfiel.
Die Vorzeichen für den TSV könnten allerdings auch besser sein, denn obwohl Kapitän Tobias Stark diese Woche nach auskurierter Krankheit ins Mannschaftstraining zurückkehrte, laborieren Albert Kirizsan und Christian Jelitte weiterhin an ihren Verletzungen. Ein Einsatz der beiden am Wochenende bleibt daher fraglich. ts
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren