Kraisdorf —  Der Schlegel surrt durch die Luft, die Dose scheppert und wackelt kurz. Mit verbundenen Augen hat Mark "Sam" Grimmer das Ziel, die Dose, getroffen. Von "Zeremoniemeister" Stefan Pohley attestiert einen Volltreffer. Applaus gibt es dafür von den Zuschauern, und den Hauptpreis, einen Hahn.
Beim Hahnenschlag in Kraisdorf anlässlich der Kirchweih konnten neben dem Hahn noch zwei Stallhasen gewonnen werden, sowie Preise "rund ums Huhn", wie Eierlikör oder Hühnereier. Die Teilnehmer mussten in einem abgesteckten Areal mit verbundenen Augen und einem Dreschflegel die Dose treffen. Drei Versuche hatte jeder. Wie Moderator Elmar Schneidawind launig sagte, war der Hauptpreis kein Hahn aus heimischen Gefilden, sondern aus Österreich. Eingeladen hatte zu dem Spektakel auf dem Dorfplatz am Bürgerzentrum der Schwimmbadverein; die Blasmusik Kraisdorf umrahmte musikalisch.