Lichtenfels
Tag der offenen Tür

Auf Du und Du mit "Starbucks", "Dr. Dolittle" und "Cartoon"

Der Tag der offenen Tür des Reitvereins Maintal bot Einblicke in die Welt rund um Sprung und Dressur und war schnell auf Du und Du mit "Starbucks", "Dr. Dolittle" oder "Cartoon". Daniela Görtler, die ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen Höhepunkt des Tages der offenen Tür bildete der kleine Wettbewerb im Springreiten mit erfahrenen Vereinsmitgliedern.
Einen Höhepunkt des Tages der offenen Tür bildete der kleine Wettbewerb im Springreiten mit erfahrenen Vereinsmitgliedern.
+1 Bild

Der Tag der offenen Tür des Reitvereins Maintal bot Einblicke in die Welt rund um Sprung und Dressur und war schnell auf Du und Du mit "Starbucks", "Dr. Dolittle" oder "Cartoon".

Daniela Görtler, die seit 25 Jahren als Reitlehrerin tätig ist, sowie das übrige Team hatten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Applaus bekamen die kleinen Reitneulinge, die an einem Führzügel-Wettbewerb teilnahmen. "Führzügelklasse" nennt sich die erste Prüfung, an der Kinder bei einem Turnier teilnehmen können und bei dem noch ein Erwachsener das Pferd oder Pony führt. Im weiteren Verlauf begeisterte auch Emilia Röser. Das von ihr geführte 13-jährige Shetland-Pony "Shadow" vollführte kleine Showeinlagen. Dressurkunst vom Feinsten präsentierten schließlich Laura Rösler auf "Blacky" und Isabell Koch auf "Erna". Sie zeigten ein "Pas de deux". So bezeichnet der Pferdesport im Fachjargon eine Aufführung mit zwei Reitern auf ihren Pferden, die aus dem Dressurreiten bekannte Bewegungsfolgen passend zu einer eingespielten Musik zeigen.

Drinnen in der Reiterhalle wagte sich mancher Dreikäsehoch - natürlich unter Aufsicht erfahrener Vereinsmitglieder - aufs Pony, um ein paar Runden zu drehen.

Deko-Hufeisen

Eine Tombola lockte mit schönen Preisen, an einem Stand gab es vieles rund ums Pferd zu erwerben bis hin zu Deko-Hufeisen und Pferde-Buttons und zu darben brauchten die Besucher natürlich auch nicht. Zwischen den Vorführungen der Reiter mit ihren Pferden gab es immer wieder eine kleine Pause. "Es ist wichtig, dass die Pferde sich aufwärmen und auch an die neue Situation gewöhnt werden", nennt Daniela Görtler einen hier wichtigen Aspekt.

Manche Pferde müssen sich an eine größere Menschenmenge erst gewöhnen, andere gehen von Anfang an souverän damit um. "Das ist bei den Pferden nicht anders als bei uns Menschen, die haben auch ganz unterschiedliche Charaktere", weiß Görtler.

Springvorführung

Und so warteten die Besucher gerne ein Weilchen, bis schließlich ein Höhepunkt der Veranstaltung folgte: eine Springvorführung mehrerer Reiter aus dem Verein, beispielsweise mit Jana Boxdörfer auf "Starbucks", Selina Oppel auf "Dr. Dolittle" und nicht zuletzt Lara Zitzelsberger, die erst im Juni bei der fränkischen Meisterschaft in Remlingen in der Springprüfung der Klasse M U21-Meisterin geworden war. Auch hier zeigten die Reiter-Pferd-Gespanne tolle Leistungen.

Deutlich wurde an diesem Tag eines: Es ist beim Pferdesport immer ein "Wir" - der Reiter und sein Pferd.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren