Herzogenaurach
herzogenaurach.inFranken.de  120 Kinder und Jugendliche erlebten beim Zeltlager der Pfarrjugend Herzogenaurach viele Abenteuer.

Auf den Spuren von Robin Hood

Mit Ausrufen wie "Her mit euren Steuern!", "Prinz John ist der wahre König!" und "Wo ist dieser Dieb?" wurden die 120 Teilnehmer des Zeltlagers der Herzogenauracher Pfarrjugend bei der Abfahrt in Empf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Fast 30 Betreuer hatten für die 120 Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Foto: privat
Fast 30 Betreuer hatten für die 120 Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Foto: privat

Mit Ausrufen wie "Her mit euren Steuern!", "Prinz John ist der wahre König!" und "Wo ist dieser Dieb?" wurden die 120 Teilnehmer des Zeltlagers der Herzogenauracher Pfarrjugend bei der Abfahrt in Empfang genommen. Der grausame Sheriff von Nottingham drehte bedrohlich seine Runden um die Schar vorfreudiger Kinder zwischen neun und 16 Jahren.

Doch dann die Rettung: der treue Gefährte Robin Hoods, Little John, versprach den Eltern, ihre Kinder aus der Stadt in das Lager der Vogelfreien zu bringen, wo sie in Sicherheit sein sollten. Und so begaben sie sich mit drei großen Kutschen in das Lager in der Nähe von Poppendorf.

Vor dem Zeltplatz wurden die Kinder von einer großen Gruppe Vogelfreier erwartet, die Zelte wurden schnell eingeteilt und man wollte mit dem Programm im Lager beginnen. Doch wegen eines Unwetters mussten die Teilnehmer den Sonntag in einer nahen Scheune mit Spielen und Gesang verbringen. Erst einige Stunden später, als die Unwetterwarnung aufgehoben wurde, ging es zurück zum Platz. Am Montag machten sich die Kinder in Gruppen auf den Weg, um einen Goldtransport der königlichen Krone abzufangen und um an verschiedenen Stationen ihren Mut zu beweisen.

Am nächsten Tag fanden Workshops statt, deshalb ging es in kleinen Gruppen zur Bäckerei, zum Schmied, zur Apotheke, zur Mosterei, zum Reiten, Bogenschießen und vielen anderen Aktivitäten.

Mitte der Woche stand der lang ersehnte Freibadtag auf dem Programm und so wurde ein entspannter Tag im Königsbad Forchheim verbracht. Weiter ging es am Donnerstagmorgen mit einer eher schlechten Nachricht: Die Gefolgsleute des Sheriffs hatten alle Vorräte gestohlen! So ging es ohne Frühstück los auf die Suche und nach einem Gottesdienst mit Bruder Tuck (Pfarrer Helmut Hetzel) konnten alle die Brötchen umso mehr genießen. Beim Großen Spiel, dass sich über den Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen erstreckte, kämpften die verschiedenen Clans um Rohstoffe, um die schönste und sicherste Stadt zu errichten.

Die Woche endete mit der freudigen Nachricht, dass der beliebte König Richard Löwenherz zurückgekehrt war, und so feierten die Vogelfreien um Robin Hood, Maid Marian und Co. ein ausgelassenes Fest, bevor die Kinder erschöpft, aber glücklich nach Hause zurückkehrten.

Verena Stephan

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren