bamberg
Aktion

Auch in Bamberg: Tanzen für die Rechte von Frauen

"Wir haben auch dieses Jahr wieder den Tanz ,Break The Chain‘ mit Leidenschaft und Engagement wie ein Lauffeuer verbreitet", sagte Maria Milana, die Organis...
Artikel drucken Artikel einbetten
Tanzen trotz Kälte - etwa 200 Menschen machten mit.  Foto: Anna Lienhardt
Tanzen trotz Kälte - etwa 200 Menschen machten mit. Foto: Anna Lienhardt
"Wir haben auch dieses Jahr wieder den Tanz ,Break The Chain‘ mit Leidenschaft und Engagement wie ein Lauffeuer verbreitet", sagte Maria Milana, die Organisatorin der solidarischen Aktion "One Billion Rising" in Bamberg, stolz.
Sie freut sich darüber, dass in über 200 Städten in Deutschland sowie in zahlreichen weiteren Ländern dieser Welt, am 14. Februar Frauen, Männer und Kinder zusammengekommen sind, um gemeinsam einen Tanz des Protestes zu zeigen. Zuvor haben alle Beteiligten das Lied "Break the Chain" in gemeinsamen Übungsstunden oder auch mithilfe einer Tanzanleitung im Internet fleißig einstudiert.
Den tanzenden Teilnehmern von "One Billion Rising" ging es am Mittwochnachmittag auch auf dem Bamberger Maxplatz darum, ein Zeichen gegen Unterdrückung, Ausbeutung und Misshandlung von Frauen und Mädchen weltweit zu setzen. "Ich möchte dafür tanzen, dass den Menschen diese Themen ins Bewusstsein gerufen werden", erklärt zum Beispiel Rita Jung. "Ein gemeinsamer Tanz ist lauter als einzelne Stimmen", ergänzt Karin Weihermüller, die ebenfalls mitgemacht hat.
Laut der Veranstalter von "One Billion Rising" wird jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens Opfer von Gewalt und Misshandlung. Dies geschehe häufig im nahen Umfeld der Betroffenen und gelange deshalb eher selten an die Öffentlichkeit.
Umso wichtiger sei es, dass andere Menschen auf die Straße gehen, Aufmerksamkeit erregen und so den insgesamt über eine Milliarden (englisch "one billion") Frauen eine Stimme geben.
Denn "Tanz und Musik sind Sprachen, die jeder versteht", erklärt Lali Banerji, die stellvertretende Sprecherin des Frauenausschusses des Beirats für Migranten- und Integration in Bamberg.
Die Teilnehmer von "One Billion Rising" trafen sich nicht nur zum gemeinsamen Tanzen, sondern wollten auch einen kleinen Beitrag für eine große, globale Botschaft leisten. er
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren