Laden...
Gerach
Stichwahl

Auch die Nachbarn wählen

Auch in Gerach im Nachbarkreis Bamberg sind die Bürger am Sonntag, 29. März, nochmals zur Stimmabgabe aufgerufen. Dort muss sich Amtsinhaber Gerhard Ellner (SPD) dem Gegenkandidaten Sascha Günther (CS...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sascha Günther (CSU)
Sascha Günther (CSU)
+1 Bild

Auch in Gerach im Nachbarkreis Bamberg sind die Bürger am Sonntag, 29. März, nochmals zur Stimmabgabe aufgerufen. Dort muss sich Amtsinhaber Gerhard Ellner (SPD) dem Gegenkandidaten Sascha Günther (CSU) stellen.

Ziemlich enttäuscht war am Abend der Bürgermeisterwahl Gerhard Ellner: Als Amtierender hatte er es "nur" auf 28,14 Prozent gebracht. Damit lag er nur knapp vor seinem Herausforderer von der UWG, Torsten Stegner, der 25,60 Prozent geschafft hatte. Dafür hatte allerdings Sascha Günther von der CSU mit 46,26 Prozent die Nase weit vorne. Somit geht CSU-Kandidat Günther wohl als Favorit in die Stichwahl am kommenden Sonntag.

Der 61-jährige Gerhard Ellner amtiert seit dem Jahr 2008 als Gerachs ehrenamtliches Gemeindeoberhaupt. Bis 2018 war er als Metallarbeiter tätig. Jetzt hätte er mehr Zeit für das Bürgermeisteramt, wenn es für ihn eine dritte Amtsperiode gäbe, hatte er geäußert. Herausforderer Günther (42) ist als Angestellter bei der Firma Bosch tätig. Er ist seinerseits seit 1999 politisch engagiert.

Im Geracher Gemeindeparlament, das sich nach Bevölkerungsrückgang von aktuell zwölf auf künftig acht Mitglieder (plus Bürgermeister) verkleinert, hat die CSU drei Sitze bekommen. Die UWG ist mit ebenfalls drei Sitzen im Kommunalparlament vertreten und die Sozialdemokraten haben aktuell zwei Sitze. an

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren