Ein Schüleraustausch ist eine unvergessliche Erfahrung und verbessert zugleich die Fremdsprachenkenntnisse, was im späteren Leben erhebliche Vorteile mit sich bringen kann. Im Schlosshof ist man das Sprachengewirr gewohnt.
Für die Schüler wurde ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Sehenswürdigkeiten in der Region und einer Exkursion zur Walhalla erstellt. Im Rathaus fand der offizielle Empfang durch Bürgermeister German Hacker (SPD) statt. Hacker empfing 26 Schüler aus der westfranzösischen Gemeinde Châtellerault aus dem Département Vienne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Mit dabei waren auch 27 Schüler des Herzogenauracher Gymnasiums.
Die französische Schülergruppe aus der High School Lycée Marcelin Berthelot aus Châtellerault, im Alter von 15 bis 16 Jahren (in Deutschland 10. und 11. Klasse), erwiderte damit einen Besuch der deutschen Gymnasiasten im März.
Die meisten französischen Schüler lernen Deutsch. Der jetzige Besuch ist der zweite Austausch des Gymnasiums mit der französischen Schule. Der französische Besuch traf am Montag in Herzogenaurach ein und ist in deutschen Gastfamilien untergebracht. So ist auch der Bürgermeister "Herbergsvater" einer französischen Schülerin.
Im Sitzungssaal bedankte sich Hacker besonders bei den deutschen Lehrkräften Sabine Hassler und Saskia Veit, die den Aufenthalt der jungen Franzosen organisiert hatten. Begleitet wurde die französische Gruppe von ihren Lehrkräften Hélène Béchade und Samuell Dussubieux sowie Ludovic Gaurichon.
Mit einer umfangreichen Präsentation, bei der Rosa Abel als Übersetzerin fungierte, stellte der Bürgermeister die Stadt sowie die Metropolregion mit ihren Besonderheiten vor. Auch wenn sich die französische Gruppe vorher unter der mittelfränkischen Kleinstadt Herzogenaurach wenig vorstellen konnte - die beiden Sportartikelhersteller waren ihnen durchaus ein Begriff. Um auch die Geschichte Deutschlands näher kennenzulernen, stand eine Exkursion mit Besuch des ehemaligen Reichsparteitages und des Dokuzentrums auf dem Programm. Auch der Besuch des Unterrichts ist ein Teil des Schüleraustausches.