Laden...
Dörfles-Esbach
andacht

Atempause im Fasching

Der Glaube an Gott hat eine erfrischende Kraft, dabei kann man aufatmen und oft auch herzlich lachen - schon gar am Faschingssonntag. Nach solchen "Quellen lebendigen Wassers", die zum Leben helfen un...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Glaube an Gott hat eine erfrischende Kraft, dabei kann man aufatmen und oft auch herzlich lachen - schon gar am Faschingssonntag. Nach solchen "Quellen lebendigen Wassers", die zum Leben helfen und das Leben leichter machen, sucht deshalb die "Atempause" am Sonntag, 23. Februar, um 18 Uhr in der evangelischen Kirche in Dörfles-Esbach. Für die Ausgestaltung zum Nachdenken und Zuhören sorgen der Gerichor des Regiomed-Klinikums unter der Leitung von Christine Göbel und Pfarrerin Gabriele Töpfer. Im Anschluss ist bei einem Kirchentee oder bei einem Glas lebendigen Wassers Zeit zum Nachklingen und einem Gespräch, heißt es in einer Mitteilung. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.