Niederndorf

ASV-Chor plant eine Messe

Der ASV-Chor Niederndorf begann das Jahr mit dem traditionellen Neujahrsempfang für die aktiven Chormitglieder und zahlreichen ehemaligen Sänger. Abteilungsleiter Peter Lautenbach ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Norbert Mischke, Carola Kollinger, Christel Römer, Anita Erdle, Herbert Schneider und Peter Lautenbach (von links) bei den Ehrungen  Foto: privat
Norbert Mischke, Carola Kollinger, Christel Römer, Anita Erdle, Herbert Schneider und Peter Lautenbach (von links) bei den Ehrungen Foto: privat
Der ASV-Chor Niederndorf begann das Jahr mit dem traditionellen Neujahrsempfang für die aktiven Chormitglieder und zahlreichen ehemaligen Sänger. Abteilungsleiter Peter Lautenbach blickte zu Beginn auf die chorischen Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück, zu denen unter anderem die Teilnahme an Konzerten in Höchstadt und Hannberg sowie eine Zwei-Tages-Fahrt nach Augsburg gehörten. Am Nikolaustag nahm der ASV-Chor am Landkreissingen in der Kirche St. Kunigunde in Uttenreuth teil.
Den Schlusspunkt des Jahres 2015 bildete das Weihnachtliche Festkonzert in der Niederndorfer St.-Josef-Kirche. Zur Aufführung kam weihnachtliche Chor- und Instrumentalmusik unter Mitwirkung des Holzbläserquartetts der Musikschule Herzogenaurach und dem Fürther Lehrerorchester. Höhepunkt hier war das "Magnificat" von Domenico Cimarosa mit Chor und Orchester. Nicht nur bei den Chormitgliedern bedankte sich Peter Lautenbach für die geleistete Arbeit, sondern vor allem beim "Motor" des Chores, bei Chorleiter Manfred Meier.
Für das Jahr 2016 sind wieder zahlreiche Aktivitäten geplant, unter anderem zwei ganztägige Chorseminare und im Oktober zwei Konzerte mit einer modernen Messe. Es folgen noch im November das Singen am Ehrenmal, die Beteiligung beim Weihnachtskonzert in der Klosterkirche Münchaurach und ein Auftritt beim "Lebendigen Adventskalender" in Herzogenaurach.
Der Vorsitzende des Sängerkreises Erlangen-Forchheim, Norbert Mischke, zeichnete Carola Kollinger, Christel Römer und Herbert Schneider mit der Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes in Bronze für zehn Jahre Singen im Chor aus. Mit der silbernen Ehrennadel und einer Urkunde des Fränkischen Sängerbundes wurde Anita Erdle für 25 Jahre Singen im Chor geehrt. Lautenbach überreichte den Geehrten Blumen als Anerkennung. Der ehemalige "Chorknabe" Hans Fink erntete im Verlauf des Abends mit seinen Mundartgeschichten ebenso wie Rudolf Bienias mit seiner Bilderschau reichlich Beifall.
Monika Mischke

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren