Laden...
Haßfurt

Arzt spricht über Ersatz für Gelenke

Haßfurt — In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule bieten die Haßberg-Kliniken weitere kostenlose Gesundheitsvorträgen im Konferenzhaus des Ärztehauses 1 in Haßfurt an. Am Montag,...
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Uhl
Michael Uhl
Haßfurt — In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule bieten die Haßberg-Kliniken weitere kostenlose Gesundheitsvorträgen im Konferenzhaus des Ärztehauses 1 in Haßfurt an. Am Montag, 12. Januar, ab 19.30 Uhr referiert Dr. Michael Uhl, Chefarzt der Unfallchirurgie am Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken, über "Möglichkeiten der Hüft- und Kniegelenk-Endoprothetik". Wenn Michael Uhl erklären soll, warum es heute weit mehr Hüft- und Knieoperationen gibt, bei denen die Gelenke komplett oder teilweise durch künstliche Teile ersetzt werden, dann landet der Chefarzt schnell beim demographischen Faktor: Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Der medizinische Fortschritt ermöglicht vielen ein längeres Leben. In dem müssen Knie und Hüfte mehr leisten.
Wie eine Operation abläuft, welche Vor- und Nachbehandlungen es gibt und welche Prothesen bei den Eingriffen verwendet werden, das sind nur einige der Themen, auf die Uhl bei seinem Vortrag am 12. Januar eingeht. Gut 70 künstliche Knie- und ebenso viele Hüftgelenke setzt er im Jahr in Haßfurt ein (Anmeldungen zum Vortrag unter Ruf 09521/94200 oder www.vhs-hassberge.de). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren