Bamberg

Architektur-Vortrag im Begegnungszentrum

"Zwischen Internationalem Stil und Traditionalismus. Das Werk der deutschsprachigen jüdischen Architekten in Brünn in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen". Die Brünner jüdischen Architekten wirkt...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Zwischen Internationalem Stil und Traditionalismus. Das Werk der deutschsprachigen jüdischen Architekten in Brünn in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen". Die Brünner jüdischen Architekten wirkten in einer Zeit, in der sich in ganz Europa die Fronten zwischen Modernisten und Traditionalisten verhärteten. Sie entwickelten einen einheitlichen Architekturkanon mit hohem Wiedererkennungswert. Im Vortrag von Zuzana Güllendi-Cimprichová wird auf die Biografien und Werke der Architekten Ernst Wiesner, Otto Eisler, Heinrich Blum, Zikmunt Kerekes/Asher Hiram und Endre (Andrew) Steiner eingegangen. Dabei wird gezeigt, welchen Anteil diese künstlerisch bedeutende und aktive Architektengruppe am Architekturgeschehen in der Tschechoslowakei zwischen den Weltkriegen hatte. Der Vortrag vom Deutsch-Tschechischem Club und der Ackermann-Gemeinde findet am Donnerstag, 18. Juli, um 17 Uhr im Begegnungszentrum, Friedrichstraße 2 in Bamberg, statt. Der Eintritt ist frei, Gäste sind willkommen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren