Bamberg
Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit weiter auf Rückgang

Der Lenz bescherte dem Arbeitsmarkt einen weiteren Beschäftigungsanstieg. Dementsprechend sank die Arbeitslosigkeit im Bezirk Bamberg-Coburg erneut leicht um 110 Personen (-1,1 Prozent). Jedoch fiel d...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Lenz bescherte dem Arbeitsmarkt einen weiteren Beschäftigungsanstieg. Dementsprechend sank die Arbeitslosigkeit im Bezirk Bamberg-Coburg erneut leicht um 110 Personen (-1,1 Prozent). Jedoch fiel der Rückgang im Mai in diesem Jahr um 405 Personen

(-78,6 Prozent) geringer aus als in 2018.

Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich dagegen die Zahl der Arbeitslosen etwas (+108 Personen bzw. 1,1 Prozent), teilt die Agentur für Arbeit in ihrer Monatsstatistik mit. Mit insgesamt 9630 Personen liegt die Arbeitslosigkeit jedoch mit deutlichem Abstand unter der 10 000-Marke, die erstmals nach 35 Jahren im Juni vorletzten Jahres geknackt wurde. Die Arbeitslosenquote beträgt wie im April 2,8 Prozent. Im Mai 2018 lag die Arbeitslosenquote bei 2,7 Prozent. Im Mai verloren 1153 Männer und Frauen ihren Arbeitsplatz und meldeten sich arbeitslos, 82 Personen bzw. 7,7 Prozent mehr als in 2018. Im selben Zeitraum gelang es 1220 Menschen, ihre Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer neuen Beschäftigung zu beenden. Das sind 39 oder 3,1 Prozent weniger als im letzten Jahr.

Entwicklung in der Stadt

In der Stadt Bamberg nahm die Zahl der Arbeitslosen im Mai um 14 Personen (+0,9 Prozent) leicht zu. Ende des Monats waren 1517 Frauen und Männer arbeitslos registriert. Vor zwölf Monaten waren es noch 48 Personen (+3,1 Prozent) mehr ge-wesen. Im Vergleich zu 2018 verloren fast gleich viele (+1) Menschen ihre Beschäftigung und fanden weniger (-23) einen neuen Job. Die Arbeitslosenquote liegt mit 3,6 um 0,2 Prozentpunkte unter der vom Vorjahr.

Im Mai meldeten die Arbeitgeber aus dem Stadtgebiet Bamberg 353 sozialversicherungspflichtige Stellen dem Arbeitgeberservice. Das sind acht oder 2,2 Prozent weniger als in 2018. Im Stellenpool befinden sich aktuell 1561 Beschäftigungsange-bote, 22 weniger (-1,4 Prozent) als vor zwölf Monaten.

Die Zahl der Arbeitslosen reduzierte sich im Bamberger Land im letzten Monat um 50 (-2,8 Prozent) Personen. Ende Mai waren 1745 Menschen arbeitslos gemeldet. Seit dem Vorjahr nahm die Zahl der Beschäftigungslosen um 17 (+1,0 Prozent) leicht zu. Im Vergleich zu 2018 verloren mehr Menschen ihre Beschäftigung (+28), aber es fanden auch mehr (+15) einen neuen Job. Die Arbeitslosenquote beträgt wie im Mai vor einem Jahr 2,0 Prozent. Per Definition ist das Vollbeschäftigung. Sie ist weiterhin die niedrigste im gesamten Agenturbezirk.

Aus dem Landkreis gingen im Mai 217 sozialversicherungspflichtige Stellenangebote beim Arbeitgeberservice ein. Das sind 68 (-23,9 Prozent) weniger als im Vorjahr. Im Stellenpool gibt es aktuell 1 431 Jobperspektiven, 29 oder 2,1 Prozent mehr als vor zwölf Monaten. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren