Die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik ist vielen ein Begriff, die sich mit Volksmusik beschäftigen, die gerne bei Blaskapellen aktiv dabei sind oder auch mit anderen Instrumenten ohne Verstärker musizieren. Die Arbeitsgemeinschaft gibt es in Ober-, Mittel- und Unterfranken.
Auch in Gereuth gibt es eine Volksmusikgruppe, die manchmal mit der dortigen Blaskapelle verwechselt wird. Bei einem Treffen der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik entstand bei einigen Musikern aus Gereuth die Idee, eine "Volksmusikgruppe" ins Leben zu rufen. Diese gibt es seit dem Jahr 2000.
Diese Volksmusikgruppe spielt ausschließlich original fränkische Volksmusik. Aus drei Musikern, die das vor 17 Jahren aufgegriffen haben, wurde inzwischen eine zehnköpfige Volksmusikgruppe. Die Musiker kommen aus den Landkreisen Haßberge, Coburg, Lichtenfels und Bamberg. Auftritte hatte die Gruppe unter anderem bei Gartenschauen in Bamberg und Marktredwitz sowie bei Musikantentreffen in Ebern.
Am Samstag, 7. Oktober, um 18 Uhr, ist die Volksmusikgruppe Gereuth in der Gaststätte "Greiffenklau" zu hören. Die fränkischen Vollblutmusiker bieten ein abwechslungsreiches Programm aus original fränkischer Volksmusik mit Schottisch, Rheinländer und Galopp. Zudem bereichern die Geschwister Pokoj aus Heubach und ein Akkordeonspieler das Programm und laden zum Mitsingen ein. Die Volksmusikanten hoffen auf möglichst viele Besucher, denen sie einen kurzweiligen Abend bieten möchten. Fränkische Spezialitäten werden angeboten.
Mit ihrer Volksmusikgruppe möchten die Gereuther fränkische Volksmusik und das Liedgut pflegen. Wer sich näher informieren möchte, kann dies im Internet unter www.volksmusik-franken.detun.